OnePlus 9 Serie erhält Hasselblad XPan-Modus

Smartphone oder doch Hasselblad-Kamera? 2 Min. lesen
News oneplus  / Max Jambor

Die OnePlus 9 Serie ist die erste Smartphone-Reihe des Unternehmens, die in Zusammenarbeit mit dem weltweit bekannten Kamerahersteller Hasselblad entwickelt wurde. Mit einem neuen Software-Update führt OnePlus nun den XPan-Modus der klassischen Hasselblad XPan-Kamera für das OnePlus 9 und 9 Pro ein.

Bereits jetzt bieten die Kameras der OnePlus 9 Serie einige Features, die aus klassischen Hasselblad-Kameras übernommen wurden. Die spezielle Farbkalibrierung ist ein Merkmal dieser Zusammenarbeit. Während viele von Smartphones aufgenommenen Fotos oft übersättigt sind und dadurch unnatürlich wirken, versucht OnePlus mit der Hasselblad-Partnerschaft Bilder besonders realitätsnah zu halten.

Mit einem neuen Update bringt man nun ein weiteres Feature aus einer klassischen Hasselblad-Kamera, den XPan-Modus. Mit dem XPan-Modus können Aufnahmen in zwei unterschiedlichen Brennweiten von 30 mm und 45 mm erstellt werden. Dies ermöglicht es Nutzern eines OnePlus 9 bzw. One Plus 9 Pro (Test) Panoramabilder aus einer einzigartigen Perspektive der klassischen XPan-Kamera aufzunehmen. Die aufgenommenen Fotos haben genau wie in der ursprünglichen Hasselblad-Kamera ein Seitenverhältnis von 65:24. Zusätzlich werden die im XPan-Modus aufgenommenen Bilder von der 48-MP-Hauptkamera und 50-MP-Ultraweitwinkelkamera beschnitten. Das bedeutet, dass das Bild eine Auflösung von 7552 x 2798 bei 30 mm und 7872 x 2916 bei 45 mm Brennweite bietet.

Nicht nur die Aufnahmen, sondern auch der Sucher in der Kamera-App wurde dem Design angepasst. Einige Details wurden exakt aus der originalen Hasselblad-Kamera übernommen. Neben der Auswahl zum ändern der Brennweite lässt sich im Sucher ebenfalls die ISO-Empfindlichkeit regeln und ein Schwarz-Weiß-Modus aktivieren. Des Weiteren wird beim Auslösen das eingefrorene Foto zunächst als Negativfilm dargestellt, der sich zu einem Bild entwickelt und im Anschluss in der Galerie gespeichert wird. Sowohl der Farbmodus als auch der Schwarz-Weiß-Modus wurden in Zusammenarbeit mit Hasselblad optimiert. Besonders der Schwarz-Weiß-Modus soll beim Storytelling aus einer anderen Perspektive wie etwa Porträts, Architektur oder Straßenfotografie helfen.

Hsiaohua Cheng, Head of Imaging bei OnePlus sagt dazu:

Die Zusammenarbeit mit Hasselblad beim XPan-Modus hat uns geholfen, die legendäre Erfahrung nachzubilden, Fotos im Format 65:24 zu betrachten, bevor man ein breites Panoramabild in 30 mm und 45 mm aufnimmt. Mit dem XPan-Modus auf dem OnePlus 9 und 9 Pro können unsere Nutzer die Welt um sich herum durch eine einzigartige Linse sehen.

Das Software-Update ist ab sofort für das OnePlus 9 und OnePlus 9 Pro verfügbar. Zusätzlich zum XPan-Modus liefert das Update den September 2021 Sicherheitspatch, eine Optimierung des kabellosen Ladevorgangs, Behebung bekannter Probleme und Verbesserungen der Stabilität.


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.