PC-Nachfrage in Westeuropa weiterhin stark: Lenovo bleibt Marktführer

Tablet-Auslieferungen steigen um fast 20 % 2 Min. lesen
News  / Arian Krasniqi
Bild: Lenovo

Nun schon seit eineinhalb Jahren bestimmt die Corona-Pandemie das Geschehen der Welt und damit natürlich auch in Westeuropa. Viele Menschen mussten plötzlich ins Home-Office und auch Home-Schooling war und ist teils noch an der Tagesordnung. Entsprechend verwunderte das Wachstum des PC-Marktes als Folge dessen nicht. Auch in diesem Quartal wuchs dieser abermals um weitere 3 % an.

Laut den Analysten von Canalys wurden im 2. Quartal 2021 in Westeuropa insgesamt 15 Millionen PC-Systeme ausgeliefert. Dies entspricht dabei einem Wachstum von 3 % im Vergleich zum Vorjahresquartal. Damit ist es das fünfte Quartal in Folge in dem ein solches Wachstum zu verzeichnen ist – trotz eines vergleichsweise geringen Anstiegs. Ohne die weltweite Chipkrise und dem daraus folgenden Mangel an Halbleitern hätten die Quartalszahlen nochmals stärker ausfallen können, da die Nachfrage teils nicht gedeckt werden konnte.

Bild: Canalys

An die Spitze setzt  sich erneut Lenovo, womit der Hersteller nun seit drei Quartalen seine Position halten kann. Insgesamt konnte der Hersteller 4,1 Millionen Geräte ausliefern und kommt auf einen Marktanteil von 27 %. Platz 2 wird von HP mit 3,7 Millionen verkauften Einheiten und einem Anteil von 24 % belegt. Abgeschlagen auf den nachfolgenden Plätzen liegen wiederum Dell (14 %), Acer (10 %) sowie Apple (9 %). Canalys erklärt Lenovos Position damit, dass sie ein gutes Gleichgewicht der Auslieferungsmengen in Europa und den USA halten und auch Auftrage schneller erfüllen konnten – insbesondere durch die vergleichsweise größere Verhandlungsmacht gegenüber der Zulieferer.

Tablet-Markt wächst um 18 %

Besonders stark war das Wachstum jedoch auf dem Tablet-Markt, wo sich ein nochmals anderes Bild abzeichnet. Zunächst einmal stiegen auch hier die Verkäufe um 18 % an und erreichten 7,9 Millionen Einheiten. Hier konnte Marktführer Apple einen Anstieg der Auslieferungsmenge um ganze 73 % verzeichnen. Auch die Veröffentlichung des iPad mit M1-Chip wurde in Europa sehr positiv vernommen. Einen noch größeren Anstieg konnte jedoch Lenovo verzeichnen, im selben Zeitraum erreichte der zweitplatzierte Hersteller ein Wachstum von 87 %. Besonders das Angebot an preisgünstigen Geräten zusätzlich zum insgesamt recht großen Portfolio konnten den Hersteller hier stärken.

Bild: Canalys

Trotz des starken Wachstums im 2. Quartal mussten einige Hersteller jedoch auch einen Rückgang der Verkaufszahlen verzeichnen. Die restlichen Anbieter der Top 5 – Samsung, Huawei und auch Amazon – müssen allesamt rückläufige Liefermengen verbuchen. Insgesamt geht der Analyst Ben Stanton von keiner Weiterführung des starken Wachstumstrends aus. Zwar wäre die Nachfrage weiterhin steigend, jedoch bei weitem nicht so stark wie zu Anfang der Pandemie.



Quelle : Canalys


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.