Pixel Watch: Hinweise auf Next Gen Google Assistant und Exynos-Chip

Wir können es kaum erwarten!
News Google  / Jonathan Kemper
Quelle: FrontPageTech

Wahrscheinlich dauert es noch einige Monate, bis Google die Pixel Watch endlich enthüllt, doch an ihrer Existenz ist nach den vermehrten Leaks in jüngster Vergangenheit kaum mehr ein Zweifel. Jetzt folgen sogar schon Indizien auf den Next Gen Assistant an Bord sowie den verbauten Chip.

Die Pixel Watch ist eines der bestgehüteten Geheimnisse von Google. Die ersten Gerüchte über eine Smartwatch von dem Unternehmen, das Android und Wear OS verantwortet, reichen weit in die Vergangenheit zurück. Insider sind sich aber mittlerweile sicher, dass sie 2022 erscheinen wird. Dabei basierte der mutmaßliche Name Pixel Watch bislang nicht auf offiziellen Angaben von Google, sondern auf reinen Spekulationen. Er klingt ja auch einfach schlüssig.

Nach einem Update der Google-App haben die Kollegen von 9to5Google nun allerdings tatsächlich einen konkreten Hinweis darauf gefunden, dass die Smartwatch den Namen Pixel Watch tragen oder zumindest „Pixel“ im Namen haben wird. Gleichzeitig spricht die Erwähnung von „PIXEL_EXPERIENCE_WATCH“ im Code der App dafür, dass die Pixel Watch Features besitzen wird, die andere Wear-OS-Wearables nicht oder zumindest nicht sofort erhalten werden.

Next Gen Google Assistant funktioniert auch offline

Bei weiteren Erforschungen sind Verbindungen zwischen der Pixel Watch und dem „Next Gen“ Google Assistant aufgetaucht, der seit dem Pixel 4 zum Einsatz kommt. Dieser ist im Vergleich zur anderen Version des Sprachassistenten dazu in der Lage, Befehle direkt auf dem Gerät und völlig offline zu verarbeiten, auch um etwa Einstellungen an der Smartwatch vorzunehmen. Dass der Assistant dem Nutzer lauscht, wird offenbar durch eine rundliche Leiste am unteren Rand des Bildschirms kenntlich gemacht. Auf dem offiziellen Bild von Google sind übrigens außerdem zwei Knöpfe zu erkennen, nicht nur einer, wie bisherige Render vermuten ließen.

Quelle: 9to5Google

Pixel Watch: Gleicher Exynos-Chip wie in der Galaxy Watch 4?

Damit der Google Assistant auf der Pixel Watch seinen Dienst ohne Verzögerungen verrichten kann, benötigt er Leistung – die womöglich von einem Exynos-Chip kommen könnte, wie ebenfalls vermutet wird. Ob es sich dabei um den gleichen Exynos W920 wie in der Samsung Galaxy Watch 4 handelt, bleibt unklar. Völlig aus der Luft gegriffen scheint ein Exynos in der Google-Smartwatch nicht, haben der Suchmaschinenriese und das südkoreanische Unternehmen schließlich schon für den Tensor-Chip im Pixel 6 zusammengearbeitet.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Tags:
Jonathan Kemper ... ist fertig studierter Technikjournalist und Techblogger seit rund einem Jahrzehnt. Bei Allround-PC kümmert er sich vor allem um die neusten Entwicklungen aus der Smartphone-Branche und den TikTok-Kanal.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.