ROG Phone 5: Gaming-Smartphone kommt schon am 10. März

Mit LED-Matrix und Zweitdisplay auf der Rückseite? 2 Min. lesen
News asus  / Leonardo Ziaja

Wie ASUS nun auf einer Webseite offiziell bestätigt, wird das neue ROG Phone 5 bereits am 10. März vorgestellt. Nachdem die vorherige Generation erst im Juli letzten Jahres ihr Debüt gefeiert hatte, kommt das neuste Modell nun etwas früher. Warum dabei die Nummer 4 übersprungen wird und was das neue Gaming-Smartphone zu bieten hat, fassen wir kompakt für euch zusammen.

Schon im Januar gab es direkt von ASUS ROG im chinesischen Netzwerk Weibo einen ersten Teaser. Auf dem geposteten Foto wurde mit dem Spruch „Your combat power is about to upgrade“ vermutlich auf den Einsatz des neuen Snapdragon 888 Prozessors hingewiesen. Wenig später folgten erste Leaks, die neben Fotos vom Smartphone sogar ein Hands-On-Video beinhalteten. Mittlerweile wurde das neue Gaming-Smartphone bereits bei der Zertifizierungsbehörde TENAA mitsamt Fotos gesichtet.

ROG Phone 5 – was wissen wir bisher zum Gaming-Smartphone?

Den aktuellen Informationen zufolge wird das ASUS ROG Phone 5 ein 6,78 Zoll großes OLED-Display erhalten. Die Abmessungen des Smartphones liegen wohl bei 172,8 x 77,2 x 10,3 Millimeter. Neben dem vermuteten Snapdragon 888 wird es höchstwahrscheinlich wieder eine üppige Speicherausstattung geben. Beim ASUS ROG Phone 3 (Test) gab es beispielsweise eine Top-Variante mit 16 GB Arbeitsspeicher und 512 GB internem Speicher. Dazu soll es den Leaks zufolge einen 6.000 mAh Akku mit zwei Akkuzellen geben. Sie sollen auch die gesteigerte Ladeleistung von bis zu 65 Watt ermöglichen. Die Kamera wird höchstwahrscheinlich einen Hauptsensor mit 64 Megapixel erhalten.

Das Highlight des Gaming-Smartphones dürfte jedoch die LED-Matrix auf der Rückseite sein. ASUS hat solch ein Feature bereits in Notebooks zum Einsatz gebracht, beispielsweise beim ROG Zephyrus G14 (Test). Dort könnt ihr dann vermutlich Logos oder auch eigene Animationen hinterlegen. Die Animation im Hintergrund des Countdowns auf der Eventseite könnte auch ein Hinweis auf die LED-Matrix sein (siehe Foto oben). Darüber hinaus soll das Smartphone laut ersten Leaks ein kleines, diagonales Display auf der Rückseite erhalten. Auf diesem Zweitdisplay könnten beispielsweise Benachrichtigungen oder Informationen erscheinen.

Hat ASUS das ROG Phone 4 vergessen?

Wenn ihr euch nun fragt, warum ASUS das ROG Phone 4 überspringt, dann gibt es da eine recht einfache Erklärung für. Im ostasiatischen, und vor allem chinesischen Raum, wird die Zahl Vier aufgrund dem Gleichklang zum Wort Tod ausgelassen. Daher wird auf diese Zahl, bzw. dieses Wort, in diesen Kulturen beispielsweise auch während Festtagen, in öffentlichen Gebäuden oder bei Aufzählungen verzichtet. Somit lässt scheinbar auch ASUS beim ROG Phone diese Zahl aus.

Der globale Launch des ASUS ROG Phone 5 wird am 10. März um 12 Uhr mittags stattfinden. Einen Link zu einem Livestream haben wir aktuell noch nicht für euch, den Countdown bis zur Präsentation könnt ihr jedoch direkt auf der Eventseite von ASUS ROG verfolgen. Wir sind gespannt, wie das neue Gaming-Smartphone performen wird und welche Verbesserungen es gegenüber dem ROG Phone 3 (Test) erhalten hat!

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.