Router, Monitor, Fritteuse: Xiaomi erweitert IoT-Portfolio

Mehr Technik von dem China-Konzern 2 Min. lesen
News xiaomi  / Jonathan Kemper
Bilder: Xiaomi, Montage: Allround-PC

Auch wenn Xiaomi als zweitgrößter Hersteller der Welt jüngst einen besonderen Erfolg in seiner Smartphone-Sparte verzeichnen konnte, hat der chinesische Konzern ein breit gefächertes Angebot an smarten Produkten aller Art. Jetzt wurden drei neue IoT-Produkte für den deutschen Markt angekündigt: Ein Wi-Fi-6-Router, ein Gaming-Monitor und eine Heißluftfritteuse.

Xiaomi macht sich merklich Gedanken darüber, wie sie das deutsche Publikum bestmöglich erreichen. Sie setzen auf sympathische Influencer und haben sie für eine Livestream-Präsentation ins eigens eingerichtete „Xiaomi Loft“ eingeladen. Im Rahmen der einstündigen Veranstaltung durften Nils Bomhoff und Sofia Kats von den Rocket Beans und Food-TikToker Ümit Memisoglu aka @umihito in Hamburg Produkte vor der Kamera ausprobieren.


Xiaomi Mi Smart Air Fryer 3.5L per App steuerbar

Nach Xiaomis Meinung beginnt ein smarter Lebensstil in der Küche. Neben Gerätschaften wie dem Reiskocher sollen noch mehr Xiaomi-Produkte bei der Zubereitung von Essen unterstützen. Der Mi Smart Air Fryer 3.5L richte sich an Menschen, denen ein gesunder Lebensstil wichtig sei, da er gegenüber herkömmlichen Fritteusen auf Öl verzichte. Das Konzept einer Heißluftfritteuse ist natürlich nicht neu, doch Xiaomi speist sie per WLAN ins Netzwerk ein und ermöglicht so die Bedienung per App aus der Ferne. Mit dem Smartphone lasse sich zum Beispiel die Temperatur zwischen 40°C und 100°C einstellen oder den Betrieb bis zu 24 Stunden im Voraus planen. Auch gibt es eine Anbindung zu Sprachassistenten wie Google Assistant und Amazon Alexa. Ab Anfang September soll der Smart Air Fryer für 99 Euro verfügbar sein.

Xiaomi Mi Gaming Monitor 27 Zoll mit 165 Hertz

Nach dem 34 Zoll großen Curved-Monitor kommt demnächst noch ein neuer 27-Zöller des Herstellers nach Deutschland. Der Monitor ging schon vor bald einem Jahr in China an den Start. Der flache Bildschirm löst mit 2.560 x 1.440 Pixeln auf und bietet eine hohe Bildwiederholrate von 165 Hz. Weiterhin deckt er 95 Prozent des DCI-P3-Farbraums ab. Der Monitor ist mangels Wi-Fi-Zugang an sich zwar nicht smart oder ein IoT-Produkt im klassischen Sinne, wird bei Xiaomi aber als solches geführt. Ab November soll er zu einer UVP von 449,90 Euro erhältlich sein.

Xiaomi Mi Router AX9000: Triple-Band und WiFi 6

Ganz anders sieht es da beim Mi Router AX9000 aus, dem ersten Tri-Band-WiFi-6-Router von Xiaomi. Dieser sei mit einem Hexa-Core-Prozessor von Qualcomm ausgestattet und ermöglicht mit seinen doppelten 5-GHz-Frequenzbändern Geschwindigkeiten von bis zu 8.354 MBit/s. Der Router fungiere aber auch gut als Grundlage für ein größeres Smart-Home-Netz aus dem Hause Xiaomi, da er mit einer speziellen AIoT-Antenne daherkomme. Bekannt ist, dass er 249,90 Euro kosten soll – wann er zu kaufen ist, allerdings nicht.


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.