Samsung: Launch von neuem Exynos-Chip steht offenbar kurz bevor

Ist das der Chip für die S22-Familie?
News Samsung  / Jonathan Kemper
Bild: Samsung

Samsung will zeigen, wie „Entertainment in der Zukunft aussieht“ und stellt zu diesem Zweck höchstwahrscheinlich einen neuen Exynos-Chip vor, der nächstes Jahr bei den Flaggschiff-Smartphones der S22-Familie zum Einsatz kommen dürfte. Zumindest das Datum der Präsentation ist offiziell.

Wer die aktuellen Neuigkeiten aus der Samsung-Welt etwas mitverfolgt, wird schon längst wissen, dass die Smartphones der Galaxy-S22-Familie dem momentanen Stand nach erst im Februar vorgestellt werden – schließlich ist erst noch das Galaxy S21 FE dran, das ganz schön auf sich warten lässt. Der allgegenwärtige Chip-Mangel spielt hier eine große Rolle. Kürzlich sorgte eine weitere Meldung aus diesem Bereich für großen Wirbel: Angeblich sollten die S22-Modelle weltweit und nicht nur in ausgewählten Märkten wie Südkorea und den USA mit einem Qualcomm-Chip (vermutlich dem Snapdragon 898) erscheinen, was eine ungewisse Zukunft für den nächsten Highend-Chip aus Samsungs eigener Entwicklung, nämlich den Exynos 2200, bedeuten würde.

„Alles ändert sich“ am 19. November

Nur kurze Zeit nach diesem Aufruhr schreitet der südkoreanische Hersteller persönlich ein und kündigt auf Instagram über den offiziellen Exynos-Account eine Veranstaltung für den 19. November an. Üblicherweise ist die Präsentation des nächsten SoCs ein deutliches Zeichen dafür, dass das damit einhergehende Flaggschiff ebenfalls kurz vor seinem Release steht, in diesem Fall sind wir uns aber ziemlich sicher, dass es noch ein paar Monate bis zum Galaxy S22 dauern wird.

Quelle: Screenshot

AMD-GPU bringt Raytracing und VRS ins Galaxy-Smartphone

Besonders ist beim Exynos 2200 den bisherigen Gerüchten nach, dass es sich um den ersten Exynos-Prozessor mit einer AMD-GPU handeln wird. Hinweise darauf gab es schon im Sommer 2021. Damals war bekannt, dass die Grafikeinheit im nächsten Samsung-Flaggschiff auf AMDs Architektur RDNA 2 aufbaut und so zum Beispiel Raytracing und Variable Rate Shading (VRS) unterstützt.

Auf den Gaming-Aspekt des neuen Exynos geht Samsung außerdem in der Beschreibung des Instagram-Beitrags ein: „Spiele haben einen langen Weg hinter sich. Was wir früher als „immersiv“ bezeichneten, hing von einer Reihe von externen Faktoren wie der Umgebung ab. Aber die Fortschritte bei den Halbleitern haben das geändert“, heißt es in der Ankündigung. Samsung wolle seinen Fans außerdem zeigen, „wie Entertainment in der Zukunft aussieht“. Während solche Marketing-Parolen recht deutlich für einen Highend-Exynos-Chip sprechen, ist der Launch eines weiteren Chips für Mittelklasse-Smartphones daneben nicht völlig ausgeschlossen. Gewissheit haben wir dann am 19. November.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.