Smartphone-Verkäufe in Europa: Xiaomi löst Samsung an Spitze ab

Jedes vierte Smartphone kommt von dem Hersteller 2 Min. lesen
News xiaomi  / Jonathan Kemper

Vor ein paar Jahren war Xiaomi noch ein Name, der sich lediglich in Import-Shops fand – mittlerweile hat das chinesische Unternehmen jedoch auch sein offizielles Portfolio hierzulande deutlich erweitert. Im vergangenen Quartal konnte Xiaomi europaweit betrachtet sogar den bisherigen Platzhirsch vom Thron stoßen.

Erst wenige Wochen alt ist die Meldung, dass Xiaomi im zweiten Quartal 2021 weltweit den zweiten Platz der meisten Smartphone-Verkäufe erobern konnte und damit Samsung überholte. Nach neuen Zahlen, die explizit den europäischen Markt unter die Lupe nehmen, spielt sich diese Szene erneut ab – allerdings nochmal auf einem anderen Level. Nachdem Xiaomi im zweiten Quartal 2021 in Europa mehr Geräte absetzen konnte als die südkoreanische Konkurrenz, ist der Konzern nun der erfolgreichste Hersteller auf diesem Kontinent.

Oppo und Realme wachsen stark in Europa

Insgesamt 12,7 Millionen Smartphones konnte Xiaomi absetzen, was im Jahresvergleich ein Wachstum von 67 Prozent bedeutet. Samsung hingegen musste sogar ein Minus von sieben Prozent verzeichnen und fiel mit zwölf Millionen Verkäufe auf Platz zurück. Bei Apple ist ein moderates Wachstum von rund 16 Prozent zu beobachten, kann aber die dreifache Menge der verkauften Geräte gegenüber dem folgenden Platz vorweisen, der von Oppo belegt wird. Oppo und Realme besitzen zwar noch keine so hohen Gesamtverkäufe, dafür jedoch beeindruckende Wachstumsraten von 180 bzw. 1.800 Prozent. Insgesamt hat der europäische Smartphonemarkt um etwa 14,4 Prozent zugelegt und beläuft sich im Q2 2021 auf 50,1 Millionen Geräte, die über die Ladentheke gewandert sind.

Bild: Strategy Analytics

Samsung schneidet mit den neuen 5G-Modellen der Galaxy-A-Reihe gut ab, sieht sich aber im High-End-Bereich mit der zunehmenden Konkurrenz von Apple und im Low-End-Bereich mit den chinesischen Anbietern konfrontiert und hat es versäumt, von Huaweis Rückzug aus Europa zu profitieren„, kommentiert Neil Mawston, Analyst bei Strategy Analytics, die die Zahlen veröffentlicht hatten.

Deutschland: Xiaomi wächst als einziges

Heruntergebrochen auf Deutschland ergibt sich nochmal ein etwas anderes Bild. Xiaomi besetzt zwar nur den dritten Platz in Sachen Marktanteil, bezogen aufs Wachstum ist es jedoch offenbar der einzige Hersteller, der sich überhaupt steigern konnte, und dann auch noch um fast 50 Prozent. Samsung, Apple und vor allem Huawei mussten Abstriche von mindestens 20 Prozent hinnehmen. Überraschenderweise ist Nokia-Vertreiber HMD Global nach Xiaomi die zweitstabilste Marke mit einem immerhin nur kleinen Minus, wie aus den Zahlen von Canalys hervorgeht.

Bild: Canalys


Quellen :

Strategy Analytics
The Verge


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.