Surface Pro 8, Duo 2 & Co: Microsoft-Neuheiten im Überblick

Ankündigungen des Surface-Events 4 Min. lesen
News microsoft  / Tim Metzger
Bild: Microsoft

Microsoft hat in einem Livestream diverse Surface-Neuheiten präsentiert. Noch dieses Jahr starten hierzulande das Surface Pro 8 und Surface Go 3 sowie das Surface Duo 2. Anfang 2022 stehen weitere Produkte wie das Surface Laptop Studio bevor.

Panos Panay, seines Zeichens Produkt-Chef bei Microsoft, stellte in einem öffentlichen Livestream die Neuzugänge des Surface-Portfolios vor. Sie sind ganz im Sinne von Windows 11 für den Hybrid-Einsatz ausgelegt.

Surface Pro 8: schneller, schlanker, „smoother“

Den Auftakt machte das Surface Pro 8, welches ein schlankeres Design und ein größeres Display bietet und nun 13 anstatt 12,3 Zoll diagonal misst. Der Touchscreen im 3:2-Format löst mit 2.880 x 1.920 Pixeln auf und hat eine Bildwiederholrate von bis zu 120 Hertz. Ein Novum für die Surface-Serie ist zudem Thunderbolt 4, das sich zweimal in Form von USB-C am neuen Surface Pro befindet. Von bis zu 40 Prozent mehr CPU- und 74 Prozent mehr GPU-Leistung im Vergleich zum Surface Pro 7 ist dank eines Wechsels von Intel Ice Lake (10. Gen.) auf Intel Tiger Lake (11. Gen) die Rede. Die Hybrid-Prozessoren von Alder Lake waren offenbar noch nicht bereit.

Bild: Microsoft

Wahlweise steckt im Inneren des Consumer-Geräts ein Core i5-1135G7 oder Core i7-1185G7 mit 8, 16 oder 32 Gigabyte Arbeitsspeicher. Die wechselbare SSD bietet 128, 256, 512 Gigabyte oder 1 Terabyte, allerdings stehen letztere beiden Optionen nur bei den Varianten ohne LTE-Modem zur Auswahl. Das 891 Gramm leichte Windows-11-Tablet bekommt außerdem eine 5-MP-Frontkamera, eine hintere 10-MP-Kamera, zwei Fernfeld-Mikros und Lautsprecher mit Dolby Atmos spendiert.

Es ist ab sofort vorbestellbar und der Marktstart soll am 28. Oktober in den Farben Platin und Graphite erfolgen. Die Preise starten ab 1.179 Euro, die zugehörige Tastatur gelangt in vier Farben für 179,99 Euro in den Handel. Im sogenannten Surface Signature Keyboard lässt sich der Surface Slim Pen 2 (129,99 Euro einzeln, 279,99 Euro als Tastatur-Bundle) verstauen und aufladen.

Bild: Microsoft

Surface Go 3: neuer Name, alte Prozessoren

Wie bereits im Vorfeld durchgesickert war, betreibt Microsoft beim neuen Surface Go 3 lediglich Modellpflege und tauscht beim lüfterlosen 10,5-Zoll-Tablet für Einsteiger die Prozessoren aus. Es bleibt weiterhin bei 14-Nanometer-Technik von Intel, allerdings soll der CPU-Wechsel bis zu 60 Prozent mehr Leistung und eine minimal längere Akkulaufzeit erzielen. Ab dem 5. Oktober ist das Surface Go 3 verfügbar. Vorbestellungen sind schon jetzt möglich. Der Basispreis beträgt für Privatkunden 439 Euro und das Type-Cover ist ab 99 Euro erhältlich. Eine LTE-Version folgt Microsoft zufolge etwas später.

Bild: Microsoft

Surface Duo 2: der Zweitversuch startet diesmal pünktlich

Mit dem Surface Duo 2 bringt das Unternehmen ab dem 21. Oktober den Nachfolger seines ersten Android-Falthandys auf den Markt – das ursprüngliche Surface Duo gelangte mit starker Verspätung im Februar nach Deutschland. Neuerdings gibt es 5G-Unterstützung, wofür der Qualcomm Snapdragon 888 sorgt. Auch ist nun eine Triple-Kamera mit Ultraweitwinkel- und Telebrennweite an Bord.

Die beiden miteinander verbundenen AMOLED-Displays sind dank seitlicher Krümmung leicht gewachsen, wodurch die Bildschirmdiagonale auf insgesamt 8,3 Zoll wächst (zuvor 8,1 Zoll). Obendrein bietet das Surface Duo 2 eine Bildwiederholrate von 90 Hertz und im zugeklappten Zustand sind die Bildschirmkrümmungen sichtbar – Microsoft nutzt dies aus, um dann verpasste Anrufe, Nachrichten oder sonstige Benachrichtigungssymbole darzustellen, ohne dass das Smartphone geöffnet werden muss. Mit einem entsprechenden Cover haftet auch der kompatible Surface Slim Pen 2 magnetisch an der Außenseite. Die Preise für das faltbare Smartphone beginnen ab 1.599 Euro.

Surface Laptop Studio: festes Display und dennoch flexibler

Das Surface Book wird Anfang 2022 durch das frisch vorgestellte Surface Laptop Studio als leistungsstarke “Hybrid-Workstation” abgelöst. Es handelt sich nicht mehr um ein “Detachable”, sondern vielmehr kommt ein flexibles Scharnier zum Einsatz, das ähnlich wie bei Acers ConceptD 3 Ezel oder Apples Magic Keyboard für das iPad Pro funktioniert. Der 14,4 Zoll große Touchscreen des Surface Laptop Studio (3:2, 120 Hertz) kann also in klassischer Position verweilen, bis zum Trackpad angewinkelt oder nahezu flach positioniert werden.

Bild: Microsoft

Der optionale Surface Slim Pen 2 haftet auch hier magnetisch am Gerät und bietet nebenbei wie das Trackpad ein haptisches Feedback. Vier Atmos-Lautsprecher integriert Microsoft ebenso. In puncto Hardware bietet das Modell Intels Tiger-Lake-H35-CPUs und maximal eine Nvidia RTX 3050 Ti. Beispielsweise das kommende Rennspiel Forza Horizon 5 soll darauf in hohen Grafikeinstellungen mit flüssigen 60 Bildern pro Sekunde laufen (vermutlich in Full-HD). Thunderbolt 4, bis zu 32 Gigabyte Arbeitsspeicher und maximal eine 2-Terabyte-SSD sind ebenso an Bord. Preise nennt das Unternehmen bislang nicht. Anfang 2022 steht übrigens auch der Marktstart einer reinen WLAN-Variante des Surface Pro X an.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.