Tesla öffnet weltweite Schnellladestationen für alle E-Autos

Supercharger-Netzwerk wird noch dieses Jahr für andere E-Autos geöffnet 1 Min. lesen
News  / Robin Cromberg
Bild: Tesla

Per Tweet hat Tesla-Firmenchef Elon Musk bekanntgegeben, dass die Supercharger-Schnellladestationen noch in diesem Jahr für E-Autos anderer Hersteller geöffnet werden sollen. Damit stünden Fahrer*innen von Elektroautos weltweit mehr als 25.000 zusätzliche Ladepunkte offen.

Elon Musk reagiert mit seiner Ankündigung im Grunde auf einen Tweet, der die Entscheidung Teslas in Schutz nimmt, einen eigenen Ladeanschluss für dessen E-Autos zu verwenden. Musk gibt an, man habe den eigenen Stecker mangels eines allgemeingültigen Standards entwickelt. Im Anschluss verspricht er jedoch, das Supercharger-Netzwerk „später in diesem Jahr“ für andere Elektroautos zu öffnen. In den USA wird für diesen Schritt vermutlich ein Adapter vonnöten sein, in Europa hingegen verwenden Tesla-Fahrzeuge den internationalen CCS-Ladestandard.


Weitere Meldungen bestätigen die Äußerung Musks, offenbar sind in Norwegen und Schweden erste Vorbereitungen zur Öffnung des Tesla-Netzwerks bereits in Planung. Vor kurzem soll das Unternehmen norwegischen Behörden zugesichert haben, das Supercharger-Netzwerk bis September 2022 mit anderen E-Autos zu teilen.

Auch in Deutschland soll eine Öffnung der Tesla-Ladesäulen für E-Autos anderer Hersteller bald umgesetzt werden. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer stehe diesbezüglich bereits mit Tesla und anderen Herstellern in Verhandlungen, um die bestehenden Ladeinfrastruktur freizugeben.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.