Vivo Watch 2 mit bis zu 14 Tagen Akkulaufzeit vorgestellt

Leider nur für den chinesischen Markt
News  / Jonathan Kemper

Zwar dürfen wir uns in Deutschland wohl kaum auf die Smartwatch freuen, doch wenigstens für Fans in China wurde die Vivo Watch 2 nun enthüllt. Vor allem die Akkulaufzeit ist beeindruckend.

Das chinesische Unternehmen Vivo hat mit der Vivo Watch 2 seine inzwischen zweite Smartwatch vorgestellt, die in die Fußstapfen der Vivo Watch aus dem September 2020 tritt (nicht zu verwechseln mit der VivoWatch von 2015 aus dem Hause ASUS). Bislang ist sie leider nur für den Heimatmarkt in Fernost angekündigt. Dort geht sie zu einem Preis von umgerechnet 180 Euro in den Handel und ist mit schwarzem, weißen oder silbernem Gehäuse erhältlich. An der Seite sitzen zwei flache Tasten, die die Touch-Bedienung ergänzen und ein wenig ans Design der Samsung Galaxy Watch 4 erinnern. Angesichts der Tatsache, dass schon die Vivo Watch hierzulande leider nicht erschienen ist, ist auch nicht davon auszugehen, dass ihr Nachfolger den Sprung nach Europa schafft.

Vivo Watch 2: Aktivierte eSIM halbiert Laufzeit auf sieben Tage

Ist die eSIM eingeschaltet, verspricht der Hersteller eine Laufzeit von bis zu sieben Tagen, mit deaktivierter eSIM verdoppelt sie sich angeblich auf bis zu 14 Tage. Dies wird offenbar durch zwei Chips realisiert, wovon einer für die Bluetooth-Verbindung und einer für rechenintensivere Aufgaben verantwortlich ist. Das LTE-Modul ist also nicht optional erhältlich, sondern kommt in jeder Variante der Vivo Watch 2 zum Einsatz. Dafür bleibt Kaufinteressenten die Wahl zwischen einem Modell mit 1,19 Zoll oder 1,39 Zoll Diagonale des OLED-Displays, das dann mit 390 x 390 Pixeln respektive 454 x 454 Pixeln recht hoch auflöst. Auch die Akkugröße variiert dann zwischen 478 mAh und 515 mAh. NFC für mobiles Bezahlen ist übrigens auch an Bord.

Zuvor hatten wir spekuliert, dass die Vivo Watch 2 womöglich mit Wear OS daherkommt, doch diese Gerüchte haben sich leider nicht bewahrheitet. Dennoch bietet das proprietäre Betriebssystem klassische Gesundheitsfunktionen wie einen Herzfrequenz- und SpO2-Sensor (Blutsauerstoff) und unterstützt Dutzende Sportmodi. Elf davon können per GPS getrackt werden. Schwimmer und Leute, die gerne im Regen unterwegs sind, begrüßen die Wasserdichte von 50 ATM. Ansonsten besitzt die Vivo Watch 2 noch 2 GB internen Speicher, was nicht sonderlich viel Platz für Offline-Musik ist – dafür kann sie ja dank LTE-Verbindung gestreamt werden.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Jonathan Kemper ... ist fertig studierter Technikjournalist und Techblogger seit rund einem Jahrzehnt. Bei Allround-PC kümmert er sich vor allem um die neusten Entwicklungen aus der Smartphone-Branche und den TikTok-Kanal.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.