WhyNotWin11: Tool checkt Systemkompatibilität für Windows 11

Ist euer Computer bereit für das Update auf Windows 11? 2 Min. lesen
News  / Leonardo Ziaja

Letzte Woche hat Microsoft mit Windows 11 den nächsten Schritt für das Betriebssystem angekündigt. Neben einem aufgefrischten Design und neuen Funktionen wurde jedoch besonders über die Systemanforderungen diskutiert. Das kleine Tool WhyNotWin11 checkt nun für euch, ob euer Computer für Windows 11 bereit ist.

Microsoft hat für Windows 11 doch recht restriktive Systemvoraussetzungen angekündigt. So wird unter anderem ein TPM 2.0 Chip vorausgesetzt. Zudem muss der PC mindestens mit einer 64-bit Dual-Core CPU mit min. 1 GHz Taktfrequenz ausgestattet sein. Der Haken: in einer Liste mit kompatiblen Prozessoren zeigte sich, dass mindestens ein Intel Core Prozessor ab der 8. Generation oder ein AMD Ryzen Prozessor aber der 2000er-Serie als „unterstützt von Windows 11“ eingestuft wird.

Ob dies nun „Hard Floor Checks“ sind, die eine Installation wirklich erst gar nicht ermöglichen, oder doch „Soft Floor Checks“, welche die Installation nach einer Warnung fortsetzen, ist derzeit noch nicht ganz sicher. Doch darüber hinaus gibt es noch weitere Anforderungen, die sich mit dem netten Tool WhyNotWin11 überprüfen lassen.

WhyNotWin11: Der bessere PC Health Check?

Entwickelt wurde das Programm von Robert Maehl, einem freiberuflichen Automatisierungsingenieur. Die Open-Source-Software wurde auf Github veröffentlicht und ist dort mittlerweile (zum Zeitpunkt der News-Veröffentlichung) in Version 2.2.4 verfügbar. Doch warum gibt es das kleine Tool, wenn Microsoft doch mit dem Windows PC Health Check eine eigene Variante zum Überprüfen der Kompatibilität anbietet?

WhyNotWin11 Tool für Windows 11 Update.

Unser ASUS ZenBook Duo (Video) scheint alle Kriterien für Windows 11 zu erfüllen.

Bis vor kurzem hat der Microsoft-eigene Tool lediglich angezeigt, ob der Computer für das Update auf Windows 11 geeignet ist oder nicht. Aus welchem Grund es dann beispielsweise nicht klappt, wurde dabei jedoch nicht angezeigt. Zwar hat Microsoft den PC Health Check mittlerweile auch in einer neuen Version veröffentlicht, das kleine Tool WhyNotWin11 ist da jedoch noch etwas übersichtlicher und listet direkt alle Kriterien auf.

Wichtig: wundert euch nicht, wenn Windows beim Start des Programms meckert. Aktuell fehlt noch die digitale Signatur des Entwicklers, wodurch der Herausgeber als „nicht gesichert“ gilt. Beim Download im Browser kommt dann beispielsweise eine Warnung, installieren könnt ihr das Tool aber dennoch. Der Download ist beispielsweise direkt bei Github möglich.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.