Xiaomi Mix Fold: Neuauflage als Konkurrenz für das Galaxy Z Fold 3?

Foldable soll 120 Hz und 120 Watt bekommen 2 Min. lesen
News xiaomi  / Jonathan Kemper
Xiaomi Mi Mix Fold von vorne und hinten mit Namen Bild: Xiaomi

Es gibt Hinweise darauf, dass Xiaomi die vor allem durch Samsung gestiegenen Nachfrage nach faltbaren Smartphones mit einer neuen Generation des Mix Fold befriedigen möchte. Dabei sind die Änderungen auf dem Datenblatt nicht sonderlich groß, wobei wir hauptsächlich auf einen internationalen Launch hoffen.

Xiaomi hat erst Anfang des Jahres mit dem Mix Fold sein allererstes Foldable präsentiert, das man anschließend sogar kaufen konnte – wenn auch nur im Heimatmarkt China. Ob sich das bei der Neuauflage, die noch in diesem Jahr präsentiert werden könnte, ändern wird, ist derzeit leider noch nicht abzusehen, allerdings gibt es neben den Samsung-Modellen wie dem Z Fold 3 (Testbericht) oder dem Z Flip 3 bald wohl ohnehin noch ein paar Optionen. Unter anderem Google soll beispielsweise an einem Foldable-Smartphone arbeiten.

Neues Mix Fold mit mehr Hz, Watt und UDC

Angesichts der Tatsache, dass das erste Mix Fold schon mit Highend-Hardware ausgestattet war, gibt es nur noch wenig Stellen, an denen der chinesische Technik-Gigant mit dem aktuellen Stand der Technik nachbessern könnte. An ein paar Schrauben wird jedoch gedreht, verrät der Leaker Bald Panda im Sozialen Netzwerk Weibo. Seinen Informationen zufolge erhöht sich unter anderem die Bildwiederholrate auf bis zu 120 Hz.

Der erneut 5.000 mAh große Akku kann statt mit 67 mit bis zu 120 Watt aufgeladen werden. Außerdem soll sich auch Xiaomi an seine erste Under-Display-Camera (UDC) wagen – vermutlich unter dem klappbaren Bilschirm im Inneren -, wie man sie bis jetzt nur aus dem Z Fold 3 und dem Axon 30 kennt. Zumindest Samsung konnte mit seiner Umsetzung der UDC noch nicht wirklich überzeugen. Von einem neuen Chip ist nicht die Rede, anstelle des Snapdragon 888 wäre aber ein Snapdragon 888+ denkbar.

Die nur geringen technischen Änderungen an der Hardware des Foldables lassen darauf schließen, dass das Smartphone womöglich nicht als Mix Fold 2, sondern als Mix Fold Pro oder Ähnliches erscheint.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.