Xiaomi Pro X 14: Gaming-Notebook kommt mit RTX 3050 und 120 Hz

Leistungsstarker Laptop in schlichtem Gewand
News Xiaomi  / Jonathan Kemper
Bild: Xiaomi

Xiaomi hält sich hierzulande leider noch relativ bedeckt, wenn es um Laptops geht. Umso aktiver ist der chinesische Hersteller in seinem Heimatland, in dem nun mit dem Pro X 14 ein neues, leistungsstarkes Gaming-Notebook vorgestellt wurde. Trotz der potenten Hardware und der offensichtlichen Zocker-Zielgruppe kommt der 14-Zöller in einem vergleichsweise schlichten Gehäuse.

Wie aus dem Namen des Laptops schnell ersichtlich wird, misst der IPS-Bildschirm des Xiaomi Pro X 14 entsprechend 14,1 Zoll in der Diagonalen. Zudem bietet er mit 2.560 x 1.600 Pixeln nicht nur eine extrem hohe Pixeldichte, sondern mit 120 Hz zudem eine flüssige Bildwiederholrate, die sich sowohl im Alltag als auch bei Videospielen bemerkbar machen dürfte.

Unter der Haube stecken ein Intel Core i7-11370H mit vier Kernen, der jedoch acht Threads zu gleicher Zeit bearbeiten kann. Der Basistakt liegt bei 3,3 GHz, der Maximaltakt bei 4,8 GHz. Als Grafikeinheit stellt Xiaomi dem Prozessor eine NVIDIA GeForce RTX 3050 zur Seite. Der DDR4-Arbeitsspeicher fasst 16 GB und ist auf 4.266 MHz getaktet. Auch beim Datenspeicher hat Xiaomi mit einer 512 GB großen PCIe-4.0 nicht gespart, der im Zweifel jedoch erweitert werden kann. Windows 10 ist übrigens vorinstalliert.

Perfekt für Nachteulen: Tastatur hat Hintergrundbeleuchtung

Über dem großen Touchpad befindet sich eine Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung. Der Laptop kann nicht nur mit einem Passwort, sondern auch über einen Fingerabdruck gesichert werden, dessen Sensor im Powerbutton rechts oben zu finden ist. Im recht breiten Bildschirmrand ist oben mittig eine Webcam mit 1 MP platziert. Der Akku bietet eine Kapazität von 56 Wh und soll über USB-C mit bis zu 130 Watt in einer halben Stunde wieder halb voll sein. Insgesamt gibt es zwei USB-C-Ports, einen Thunderbolt-4-Anschluss (mit Support für einen externen 5K-Monitor) sowie eine 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse.

Xiaomi Pro X 14: Launch in Europa unwahrscheinlich

Das Notebook bringt etwa 1,6 Kilogramm auf die Waage. Das liegt unter anderem daran, dass die ganze Hardware in einem metallenen Gehäuse verpackt ist. Dabei erinnert das Äußere an das RedmiBook Pro. Dieses wird mit einer sehr ähnlichen Ausstattung, jedoch einer CPU und GPU von AMD verkauft. Im Sommer startete außerdem bereits das Xiaomi Mi Notebook Pro X mit 15 Zoll und gleichen Komponenten im Inneren. Wie eingangs erwähnt ist ein Launch hierzulande leider nicht abzusehen und dank der letzten Änderungen der Import-Regelungen ist eine Bestellung aus China nicht mehr so attraktiv wie früher. Beim Onlinehändler Banggood werden derzeit 1.830 US-Dollar, umgerechnet etwa 1.580 Euro, fällig.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Jonathan Kemper ... ist fertig studierter Technikjournalist und Techblogger seit rund einem Jahrzehnt. Bei Allround-PC kümmert er sich vor allem um die neusten Entwicklungen aus der Smartphone-Branche und den TikTok-Kanal.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert