Xiaomi Redmi Note 9T: Was bietet das günstigste 5G-Smartphone?

Werbung: 5G-Unterstützung ab nur 200 Euro von Xiaomi 5 Min. lesen
News xiaomi  / Tim Metzger

Xiaomis Redmi Note 9T ist ein neues Mittelklasse-Smartphone, das für knapp 200 Euro startet. Somit ist es das aktuell günstigste Smartphone mit 5G-Unterstützung. Was Käufer dafür konkret geboten bekommen, erläutern wir in diesem Artikel.

Anfang Januar erweiterte Xiaomi die erfolgreiche Redmi-Note-9-Reihe um das Redmi Note 9T. Das T-Modell baut grundlegend auf dem Redmi Note 9 aus Juni 2020 auf, welches für 199,90 Euro (3 + 64 GB) beziehungsweise 229,90 Euro (4 + 128 GB) erschien. Heute, am 25. Januar 2021 bringt der chinesische Hersteller das Redmi Note 9T zum Early-Bird-Preis von 199,90 Euro auf den Markt und hält passend dazu ab 13 Uhr einen Livestream, bei dem Zuschauer Coupons für mi.com ergattern können. Je nach Anzahl der Zuschauer sind Coupons im Wert von 20 bis 40 Euro möglich. Des Weiteren stellt Xiaomi während des Livestreams sechs Fragen – wer am schnellsten korrekt antwortet, erhält einen 50-Prozent-Gutschein auf das Smartphone.

Regulär kostet das neue 5G-Smartphone 229,90 Euro (4 + 64 GB) beziehungsweise 269,90 Euro (4 + 128 GB). 5G ist das Hauptmerkmal des Xiaomi Redmi Note 9T (News mit Datenblatt), hierzulande beherrscht es als erstes Redmi-Modell den neuen Mobilfunkstandard. Noch vor zwei Jahren kosteten 5G-Smartphones mindestens 600 Euro, doch nun hat der Hersteller eine weitere Preisgrenze geknackt.

Design und Display

Das Smartphone kommt wahlweise in der Farbe Daybreak Purple oder Nightfall Black daher und im Lieferumfang befinden sich ein Schnellladegerät, ein USB-C-Kabel, eine Schutzhülle, ein SIM-Tool, die Garantiekarte sowie eine Kurzanleitung. Xiaomi fertigt das Gehäuse aus matt texturiertem Kunststoff, das solide verarbeitet ist, Spritzwasser übersteht und einen guten Halt bietet. Im Rahmen integriert der Hersteller eine Lautstärkewippe, eine Power-Taste mit schnellem Fingerabdrucksensor, USB-C, Stereolautsprecher, eine Kopfhörerbuchse und einen Infrarotsender. Zudem ist auf der linken Seite der Triple-Slot vorhanden. Dieser kann zwei Nano-SIM-Karten und eine MicroSD-Speicherkarte gleichzeitig aufnehmen.

Hervorzuheben ist, dass das Xiaomi Redmi Note 9T als eines der ersten Geräte Dual-SIM-5G beherrscht. Bei Verwendung von zwei SIM-Karten mit entsprechendem 5G-Vertrag können beide Karten zeitgleich auf 5G-Netz zugreifen. Bei anderen Smartphones lässt sich 5G-Mobilfunk oftmals nur mit einer SIM-Karte nutzen.

Auf der Vorderseite gibt es ein 6,53 Zoll großes LC-Display, das mit 2.340 x 1.080 Pixeln auflöst. Die Full-HD-Auflösung ist angemessen und zeitgemäß, aber in dieser Preisklasse nicht immer selbstverständlich. Xiaomi setzt auf eine konventionelle Bildwiederholfrequenz von 60 Hertz. Einige Alternativen bieten diesbezüglich bereits mehr, was der Bedienungsgeschmeidigkeit zugutekommt – ein „Must-have“ ist eine erhöhte Bildwiederholrate im 200-Euro-Segment jedoch nicht.

Leistung, Konnektivität und Speicher

Nutzer kommen ab Werk mit Xiaomis aktueller Benutzeroberfläche MIUI 12 in Kontakt, die praktische Funktionen bietet und sich stark personalisieren lässt. Einige Apps wie TikTok und Spiele sind bereits vorinstalliert, lassen sich aber auf Wunsch deinstallieren. Hinsichtlich der Reaktionsgeschwindigkeit gibt es nichts auszusetzen, denn das Smartphone reagiert der Preisklasse entsprechend flott.

Für genügend Leistung sorgt der MediaTek-Prozessor Dimensity 800U, der sich in puncto Leistung und Effizienz auch nicht vor Qualcomm-Konkurrenten, wie dem Snapdragon 720G aus dem teureren Redmi Note 9 Pro verstecken muss. Das zugehörige Modem sorgt für die Unterstützung von 5G bzw. den Vorgängergenerationen und schafft im Download theoretisch bis zu 2,3 Gigabit pro Sekunde. Es funkt auf allen wichtigen 5G- und 4G-Frequenzbändern. Zudem beherrscht das Xiaomi-Smartphone auch Wi-Fi 5 (802.11ac), Bluetooth 5.1, NFC für kontaktloses Bezahlen und aktuelle Ortungsdienste. In puncto Arbeitsspeicher stehen stets vier Gigabyte zur Verfügung. Hier hat der Hersteller etwas gespart, doch die Kapazität ist immer noch ausreichend. Je nach Modell sind 64 Gigabyte (UFS 2.1) oder 128 Gigabyte (UFS 2.2) interner Speicher vorhanden, die sich per MicroSD-Karte erweitern lassen.

 

Akku und Kameras

Die üppige Akkukapazität von 5.000 Milliamperestunden garantiert lange Laufzeiten von schätzungsweise mindestens zwei Tagen. Laut Xiaomi soll die Akkuzelle auch nach 800 Ladezyklen, also circa drei Jahren, nicht spürbar an Kapazität verlieren. Das beiliegende Netzteil lädt das Smartphone mit 18 Watt wieder auf, was eine angemessene Leistung für diese Preisklasse ist.

Des Weiteren bietet das Redmi Note 9T eine in ein Bildschirmloch integrierte Frontkamera mit 13 Megapixeln sowie drei weitere Kameras auf der Rückseite. Die Hauptkamera löst mit 48 Megapixeln auf und bietet eine Offenblende von f/1.79. Bei den anderen beiden Kameras handelt es sich um je zwei Zwei-Megapixel-Sensoren für Makroaufnahmen und Tiefeninformationen.

Resümee

Insgesamt klingt das nach einem runden Gesamtpaket in der 200-Euro-Klasse. Xiaomi hat zwar auf einige Annehmlichkeiten wie eine Weitwinkelkamera, schnelleres Laden, mehr Arbeitsspeicher oder eine höhere Bildwiederholrate verzichtet, aber man bekommt nicht das Gefühl, dass die Ausstattung für die 5G-Unterstützung beschnitten wurde. Der 5G-Ausbau ist auch in Deutschland 2020 spürbar vorangeschritten und mittlerweile bieten Anbieter wie Vodafone oder Telekom, insbesondere in Großstädten und Ballungsräumen, eine solide 5G-Netzabdeckung.

Durch das aktuelle 5G-Modem und die Abdeckung zahlreicher Frequenzbänder erreichten wir in der Redaktion mit circa 1,2 Kilometer Entfernung zu einer 5G-Funkzelle Download-Geschwindigkeiten von 200 bis knapp 500 Megabit pro Sekunde im Vodafone-Netz. Die Verbindung ist somit schneller als in den meisten Haushalten. Wenn ihr keinen 5G-Vertrag habt oder es in eurer Umgebung noch nicht vorhanden ist, gibt es in diesem Preisbereich alternativ das Poco X3 NFC (Test). Es unterstützt zwar maximal LTE, bietet aber eine leicht bessere Ausstattung. Das Xiaomi Redmi Note 9T ist die günstigste Option, um die Vorteile des 5G-Mobilfunknetzes auszunutzen, und obendrein nicht die schlechteste.

Über diesen Link gelangt ihr zu mi.com, um dort das Xiaomi Redmi Note 9T zum Early-Bird-Preis von 199,90 Euro zu sichern.


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.