Xiaomi soll an Mi 11T Pro mit 120-Watt-Ladefunktion arbeiten (Update)

Mittelklasse-Serie soll Ende September erscheinen 2 Min. lesen
News xiaomi  / Robin Cromberg
Das Xiaomi Mi 10T (Bild: Xiaomi)

Ende September könnte Xiaomi die Mi 11T-Serie vorstellen, deren Mittelklasse-Smartphones nun mit 120 Watt aufgeladen werden sollen. Die günstigeren Modelle scheinen ansonsten einige Spezifikationen der Mi 11 Flaggschiff-Serie zu erben.

Neue Informationen zur Xiaomi Mi 11T-Serie machen die Runde, nur wenige Wochen bevor sich der Launch der Vorgängerserie Mi 10T jährt. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass Xiaomi die Preis-Leistungs-Smartphones noch im September 2021 auf den Markt bringt. Gerüchte sprechen vom 23. September als Vorstellungstermin.

Vietnamesischen Leakern zufolge soll das Xiaomi Mi 11T Pro mit dem starken Qualcomm Snapdragon 888 SoC und auch dem 120 Hertz OLED-Display des Mi 11 Ultra (Test) ausgestattet sein. Auch der Akku bleibt mit 5.000 mAh gleich groß wie beim Flaggschiff-Modell, die maximale Ladeleistung soll sich aber auf 120 Watt verdoppeln. Weitere Informationen zu den technischen Daten gibt es bislang nicht, der Preis soll sich auf 13 bis 15 Millionen Vietnamesische Dong, also umgerechnet zwischen 480 und 560 Euro belaufen.

Viele Spezifikationen scheinen direkt vom Mi 11 übernommen zu werden

Die Standardversion des Mi 11T dagegen soll zugunsten eines niedrigeren Preises auf den teuren Snapdragon-Chip verzichten und stattdessen auf eine günstigere 5G-Alternative von MediaTek setzen. Denkbar wäre der Dimensity 1200, welcher bereits beim OnePlus Nord 2 5G (Test) anstelle von Qualcomms Top-Prozessor zum Einsatz kommt und mit starker Performance punkten kann.

Weitere Leaks zum Mi 11T versprechen eine 64-MP-Hauptkamera, eine 8 MP Ultraweitwinkelkamera und eine Telemakro-Kamera mit dreifacher Vergrößerung. Das Display soll dem Mi 11 ähnlicher sein als dem Mi 10T, womit die Bildwiederholrate von 144 Hz auf 120 Hz sinken, dafür aber ein AMOLED-Display verbaut werden könnte.

Update vom 25.08.2021:

Wie oben beschrieben, sollen sich die Preise des Xiaomi Mi 11T wohl zwischen 480 und 560 Euro bewegen. Nun listen die englischen Händler SmartTeck und LambdaTek bereits mehrere Varianten des neuen Xiaomi-Smartphones, dort starten die Preise allerdings bei umgerechnet knapp 750 Euro – also deutlich mehr als erwartet. Das Topmodell (Mi 11T Pro mit 8+256GB) soll sogar, sollten die Preise überhaupt stimmen, bei 930 Euro liegen. Damit wäre die neue Generation der T-Serie knapp 300 Euro teurer im Vergleich zum Vorgänger Mi 10T (Pro). Daher sollten diese Infos also nach wie vor noch mit Vorsicht genossen werden, es könnten auch einfache Platzhalter sein.

Xiaomi hat allerdings für den 15. September ein Event angekündigt, der Hersteller verspricht dabei einen „aufregenden Moment“. Ob es sich dabei um das neue Mi 11T, welches nach neuster Strategie wohl nur noch Xiaomi 11T heißen wird, handelt, ist derzeit noch unklar.



Quellen :

@chunvn8888
@kacskrz
via GSMArena


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.