Xiaomi Watch Color 2: Startet die Smartwatch auch günstig in Europa?

Jetzt geht's wieder rund 2 Min. lesen
News xiaomi  / Jonathan Kemper

Seit einigen Jahren ist der chinesische Technik-Gigant Xiaomi nicht nur mit seinen dezenten und umfangreichen Fitnesstrackern im Wearable-Markt vertreten, auch mit erschwinglichen Smartwatches direkt unter dem Xiaomi-Label ist der Hersteller dabei. Ganz attraktiv ist der Preis für die Xiaomi Watch Color 2 aber leider noch nicht.

Auch die Watch Color 2 ist erst der vor Kurzem erfolgten Umstellung der Namensgebung von Produkten aus dem Xiaomi-Universum zum Opfer gefallen, denn sonst würde sie wohl „Mi Watch Color 2“ heißen. Allerdings ist das mit den Namen bei Xiaomi ohnehin so eine Sache: Die als „Mi Watch Color“ in China vorgestellte Uhr der ersten Generation wurde einfach als „Mi Watch“ in Europa vermarktet. Die originale Mi Watch kam nämlich mit einem quadratischen und nicht runden Bildschirm daher.

Die Watch Color 2 ist mit einem runden 1,43-Zoll-AMOLED-Bildschirm mit einer Auflösung von 466 x 466 Pixeln ausgestattet und hat neben Wi-Fi auch GPS, Glonass und Beidou zur Positionserkennung an Bord. Während Smartwatches generell in der Regel mit einigen Funktionen speziell für Sportler versehen sind, ist die Watch Color 2 mit insgesamt 117 Sportmodi ausgerüstet. Mit ihrer Wasserdichte bis zu 50 Meter Tiefe (5 ATM) ist sie außerdem auch für Schwimmer nicht uninteressant.

Hinzu kommen die obligatorischen Sensoren für Herzfrequenz- und Blutsauerstoffmessung (SpO2). Weiterhin können Schlaf und sogar Zyklus getrackt werden. Der 470 mAh große Akku wird wie gewohnt über ein magnetisches Kabel geladen und soll für satte zwölf Tage Betrieb am Stück ausreichen, was sich jedoch bei Verwendung von GPS drastisch reduzieren dürfte.

Xiaomi Watch Color 2: Bis jetzt nur Import aus China möglich

Das „Color“ im Namen bezieht sich übrigens nicht auf das Gehäuse, das in Schwarz oder Silber erhältlich ist, sondern vielmehr auf die wechselbaren Bänder in Blau, Orange, Gelb, Grün, Weiß oder Schwarz. Im Heimatland China ist sie kürzlich für 999 Yuan, umgerechnet etwa 130 Euro an den Start gegangen.

Während es noch keine Informationen über einen internationalen Launch gibt, wird nicht ausgeschlossen, dass sie demnächst zu einem zumindest akzeptablen Preis aus einem Europa-Lager eines Zwischenhändlers bestellbar ist. Bis dahin bleibt für Interessierte leider nur der Import direkt aus China, wobei sich der Preis auf rund 190 Euro inklusive der neuerdings anfallenden Abgaben bei der Einfuhr erhöht.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.