Zendure SolarFlow Hyper Angebot Anzeige
Zendure SolarFlow Hyper Angebot Zendure SolarFlow Hyper Angebot

Aldi-Angebot: Medion Gaming-PC mit RTX 3060 Ti für 1.300 Euro

Noch auf der Suche nach einem neuen Gaming-PC? Bei Aldi gibt es bald den Medion Engineer P10 mit Intel-Prozessor und Nvidia-Grafikkarte zum Angebotspreis von 1.299 Euro. Doch, welche Hardware genau steckt in dem Rechner? Und lohnt sich das System?

Aldi bringt immer wieder mal Technik zum attraktiven Preis in die Regale. Das können sowohl Notebooks für alltäglichere Aufgaben als auch sehr leistungsstarke Gaming-PCs für 4.000 Euro sein. Ganz frisch und nur vom 31. März bis 24. April erhältlich: Der Medion Erazer Engineer P10 (Modellnummer MD34735) zum Preis von 1.299 Euro.

Die wichtigsten Specs:

Damit ihr genug Spiele installieren könnt, stehen dem Rechner eine 1 TB große PCIe-SSD sowie eine 2 TB Festplatte zur Verfügung. Zum Netzteil oder dem verwendeten Mainboard gibt es jedoch keine Informationen. Allerdings wird die Hardware in einem hochwertigen Gehäuse von In Win verpackt und mit einer dezenten Beleuchtung zur Schau gestellt. Die Abmessungen des Aldi Gaming-PC liegen bei ca. 20,9 x 38,1 x 39,0 cm.

Bilder: Aldi / Medion

Anschlusseitig gibt es auf der Front 2x USB 3.2 Gen1 sowie 2x 3,5 mm Klinke. Auf der Rückseite stehen 2x USB 3.2 Gen1 Typ-A, 1x USB 3.2 Gen2 Typ-C, 2x USB 2.0 sowie 1x RJ45-LAN, 1x PS/2 Combo und drei Audio-Ports zur Verfügung. Zum Anschließen von Monitoren bringt die Grafikkarte darüber hinaus 1x HDMI 2.1 und 3x DisplayPort 1.4a mit. Als Betriebssystem ist Windows 11 Home vorinstalliert.

Bestellbar ist der Aldi Gaming-PC ab dem 31. März um 7 Uhr in der Früh und nur solange der Vorrat reicht, ihr müsstet also gegebenenfalls schnell sein. Allerdings sorgt Aldi immer wieder mal für Nachschub, schaut also öfter mal auf die Seite. Die Lieferung des Gaming-Rechners soll innerhalb von 2 bis 5 Werktagen geschehen. Darüber hinaus gibt es eine 3-jährige Herstellergarantie.

Lohnt sich der Aldi Gaming-PC?

Zwar setzt Medion hier nicht auf die neuste Generation der Intel Core-Prozessoren, doch auch der i5-11400 bietet mit 6 Kernen und max. 4,4 GHz genug Leistung zum Zocken. Das Highlight ist jedoch die GeForce RTX 3060 Ti, mit der ihr selbst AAA-Titel und Topgames unter flüssigen Framerates zocken dürftet.

Preislich geht das System vollkommen in Ordnung, vergleichbare Konfigurationen sind ähnlich teuer und eine Selbstzusammenstellung dieser Komponenten dürfte auch in diesem Preisbereich (ca. 1.200 Euro) liegen. Dann müsstet ihr den Rechner aber erst noch zusammenbauen.

Mit * oder markierte Links sind „Affiliate-Links“. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Leonardo Ziaja Portrait Leonardo Ziaja stellv. Chefredakteur

Ist vor allem für die Bereiche Smartphones und Mobile zuständig, testet aber auch andere Hardware-Highlights wie Gehäuse, Prozessoren und Mainboards. Darüber hinaus sorgt er für hochwertige Bilder in unseren Testberichten.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^