AMD nutzt den gleichen Chip für X670E, X670 und B650

X670/X670E mit Dual-Chip-Design
News AMD  / Tim Metzger
Bild: AMD

Kurz nach der AMD-Vorstellung rund um Ryzen 7000 zeigte MSI in einem Livestream ein passendes X670-Mainboard und offenbarte Details zum Chipsatz. AMD verwendet bei X670 und X670E jeweils zweimal den gleichen Chip, welcher bei B650 nur einmal verbaut wird. Dies bringt mehrere Vorteile mit sich.

Auf einer Keynote zur Computex 2022 hat AMD Informationen zur kommenden CPU-Generation Ryzen 7000 preisgegeben. Mit ihr startet die neue Zen-4-Architektur, der neue AM5-Sockel und natürlich auch neue Chipsätze. B650 ist der Mainstream-Chipsatz, X670 richtet sich an Enthusiasten und X670E an Overclocker mit High-End-Ansprüchen. Am 25. Mai veranstaltete MSI dazu einen YouTube-Livestream, wo unter anderem auf ein MSI Pro X670-B eingegangen wurde.

Michiel Berkhout, Product Marketing Officer von MSI in den Niederlanden, entfernte vor laufender Kamera den Chipsatz-Kühler und zeigte das Dual-Chip-Design. AMD nutzt nämlich für X670 und X670E einen Chip in doppelter Ausführung, während er bei B650 lediglich einmal zum Einsatz kommt.

Es sind nicht zwei X670-Chipsätze, sondern zwei Chips bilden X670.

Michiel Berkhout, MSI

Technische Unterschiede gibt es daher nur hinsichtlich der Bandbreite. PCIe 5.0 für Speicher wird demnach bei jeder der drei Chipsatzklassen geboten, doch PCIe 5.0 für Grafikkarten bietet AMD nur bei X670E in jedem Fall, bei X670 ist diese Funktion optional. Da X670 und X670E aus zwei Chips bestehen, gibt es gegenüber B650 auch die doppelte Konnektivität.

Screenshot: MSI Inside Computex 2022 (YouTube-Livestream)

Da AMD nur einen Chip und nicht drei unterschiedliche entwickelt hat, sinken die Produktionskosten. Zudem ermöglicht das Dual-Chip-Design auch bei Oberklasse-Mainboards eine passive Kühlung. Zum Start von X570 gab es nur aktiv gekühlte Mainboards, später folgten mit X570S auch passive Modelle.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.