Apple: iOS/iPadOS 16.1, watchOS 9.1 und macOS Ventura sind da

News Apple  /  
Bild: Apple

Die finalen Versionen von Apples neuesten Betriebssystemen sind jetzt als Update verfügbar. Neben iOS 16.1 und iPadOS 16.1 wurde auch tvOS 16.1 veröffentlicht. Für die Apple-Uhren und Macs gibt es zudem watchOS 9.1 sowie macOS Ventura.

Nachdem bereits vor einigen Wochen neue Betriebssystem-Funktionen auf iPhones, Apple Watches und Apple TVs gelangt sind, hat das US-Unternehmen nun auch Neuerungen für iPads und Macs veröffentlicht. Neben den von iOS 16 bekannten Funktionen bringt iPadOS 16.1 etwa den Stage-Manager mit sich, um mehr Fenster als zuvor gleichzeitig auf dem Bildschirm anzuzeigen. Nur bei iPads mit M1-Chip gibt es auch eine richtige Unterstützung für externe Bildschirme. Zudem bietet das neue Betriebssystem eine native Wetter-App für Apples Tablets. Die Version 16.1 wird mit Ausnahme des iPad Air 2 und iPad mini 4 von allen Modellen unterstützt, die bereits iPadOS 15 erhalten haben.

Stage Manager ist ebenfalls bei macOS Ventura mit von der Partie. Des Weiteren lässt sich durch die Funktion Kameraübergabe jetzt kabellos die iPhone-Kamera für Videokonferenzen am Mac nutzen. Die Spotlight-Suche wurde verbessert, da sie jetzt auch etwa Fotos nach dem Suchbegriff scannen kann. Verbesserungen gibt es ebenso für die Mail-App, unter anderem eine Funktion zum Planen von E-Mails.

iOS 16.1, watchOS 9.1 und tvOS 16.1

Zu den Neuheiten von iOS 16.1 zählt neben Fehlerbehebungen die geteilte iCloud-Fotomediathek – mit bis zu sechs Personen lässt sich die Fotosammlung teilen. Apple Fitness+ ist jetzt übrigens auch ohne Apple Watch auf dem iPhone verwendbar. Neuerdings kann man digitale Schlüssel aus der Apple Wallet über Messaging-Apps abseits von iMessage teilen. Für die Dynamic Island der iPhone-14-Modelle und den Sperrbildschirm anderer Modelle bringt iOS 16.1 außerdem die Unterstützung für Live-Aktivitäten. Unter anderem eine Essenslieferung oder der Zwischenstand eines Sport-Events wird sich dadurch in Echtzeit über den Sperrbildschirm oder die Dynamic Island verfolgen lassen.

Bild: Apple

Die watchOS-Version 9.1 steht ab der Apple Watch 4 zur Verfügung, doch nur die diesjährigen Modelle bekommen durch das Update eine Funktion zur Verlängerung der Akkulaufzeit bei Wanderungen, Spaziergängen und Lauftrainings. In dem Fall werden die Herzfrequenz- und GPS-Messungen seltener während der genannten Workouts durchgeführt. Mit tvOS 16.1 ist es nun einfacher, Profile für jedes Mitglied einer Familienfreigabegruppe hinzuzufügen. In Kombination mit AirPods lässt sich neuerdings auch personalisiertes 3D-Audio auswählen. Zusätzlich wurde Siri auf Apple-TV-Geräten überarbeitet.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Tim Metzger

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert