Apple iPhone 14: Notruf per Satellit in Deutschland möglich

Neue SOS-Funktion nun auch hierzulande verfügbar
Apple

Der Satelliten-Notrufdienst der iPhone-14-Serie ist jetzt in weiteren Ländern inklusive Deutschland gestartet. Auch ohne Mobilfunk lassen sich damit Notruf-Nachrichten mittels Satellitenverbindung absetzen.

Die im Herbst erschienene iPhone-14-Serie kann seit dem 15. November in den USA und in Kanada den Satelliten-Notrufdienst nutzen. Nun kündigte Apple an, dass der Dienst ebenfalls in Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Irland verfügbar ist.

Mit der Satellitenfunktion können keine Anrufe getätigt werden, aber es lassen sich Nachrichten verschicken. In einer Notfallsituation ohne Mobilfunk- oder WLAN-Verbindung schickt das iPhone per Satellitenverbindung eine Nachricht an eine Vermittlungszentrale, welche dann den Notruf weiterleitet. Neben Informationen zur Notsituation beinhaltet die Nachricht den Standort inklusive Höhenangabe, die verbleibende Akkuladung des iPhones sowie Gesundheitsinformationen aus der Notfallkarte, falls eingerichtet. Bei guten Bedingungen wird die Nachricht in nur 15 Sekunden empfangen, heißt es in der Apple-Pressemitteilung.

Bild: Apple

So funktioniert der Notruf

Der Satelliten-Notruf wird über fünfmaliges schnelles Drücken der Power-Taste oder über langes Halten der Power- und Lautstärketaste aktiviert. Anschließend müssen ein paar Fragen beantwortet werden, um die Art des Notfalls zu schildern. Auf dem Display wird dann angezeigt, in welche Richtung man das iPhone gen Himmel halten soll. Nicht nur Notrufe lassen sich mit der Satellitenfunktion tätigen. Mit Freunden und Familienmitgliedern kann man über die Wo-ist-App auch den Standort per Satellit teilen. Laut Apple kann ebenfalls das Transkript eines Satelliten-Notrufs an Notfallkontakte weitergeleitet werden.

Notruf SOS über Satellit macht die Notfallkommunikation über Satellit zugänglicher, was sehr interessant ist. In der Praxis bedeutet dies, dass viel mehr Menschen die 112 erreichen können, wenn sie keinen Mobilfunkempfang haben und dringend Hilfe benötigen. Wir sind zuversichtlich, dass dies viele Leben retten und den Rettungsdiensten bei der Bewältigung dieser oft sehr komplizierten Rettungsaktionen eine große Hilfe sein wird.

Gary Machado, CEO der European Emergency Number Association

Apple möchte die Unterstützung des Satelliten-Notrufdienstes nächstes Jahr auf weitere Länder ausweiten. Ab dem Aktivierungs-Zeitpunkt eines neuen iPhone-14-Modells ist der Service zwei Jahre lang kostenlos. Wer bereits ein solches iPhone nutzt, hat ab dem 13. Dezember zwei Jahre lang kostenlosen Zugriff. Was der Dienst nach diesem Zeitraum kosten wird, ist derzeit unbekannt.

Quellen
^