realityOS: Apple arbeitet offenbar an neuem Betriebssystem

Nach fünf Jahren gibt es neue Hinweise
News Apple  / Jonathan Kemper
Bild: RendersByIan (Ian Zelbo)

Zugegebenermaßen sind es nicht die allerersten Hinweise, die wir auf ein neues Betriebssystem von Apple erhalten. Und angesichts der aktuellen Gerüchtelage ist es auch gar nicht so verwunderlich.

Aber der Reihe nach. Schon im Jahr 2017 hat Apple-Experte Mark Gurman von Bloomberg Hinweise auf ein neues Betriebssystem aufgeschnappt. Damals hieß es noch, „realityOS“ würde auf Basis von iOS laufen. Es kann auch durchaus sein, dass das damals der Fall war. Inzwischen wirkt das eher unwahrscheinlich. Wie der Name schon vermuten lässt, wird die neue Software allem Anschein nach die anstehende Mixed-Reality-Brille von Apple antreiben. realityOS wird auch gerne als rOS abgekürzt (wobei die korrekte Aussprache noch abzuwarten bleibt), bei Apple ist intern auch die Rede von „Oak“ als Codename.

Obwohl der bekannte Entwickler Steve Troughton-Smith auch dazu rät, noch etwas Skepsis walten zu lassen, nennt er realityOS bereits „Apples nächste große Plattform“. Nach den Berichten von Mark Gurman sollten die neuen Hinweise „für niemanden eine so große Sache sein, aber es ist schön, es im Code bestätigt zu sehen“.

Apples Mixed-Reality-Brille auf 2023 verschoben

Wann wir das realityOS (oder rOS) tatsächlich in Aktion sehen werden, ist noch nicht ganz klar. Eigentlich hatten wir uns auf einen Release der Apple-Brille in diesem Jahr gefreut. Den letzten Berichten zum Thema zufolge müssen wir uns aber noch bis nächstes Jahr gedulden, weil Apple angeblich mit Überhitzung einzelner Komponenten zu kämpfen hat.

In der Brille sollen zwei Chips zum Einsatz kommen, der stärkere sogar auf einem höheren Level als der erste M1-Prozessor. Das soll vor allem Gamer glücklich machen, die mit der Brille völlig autark von Smartphone oder Computer kabellos zocken können. Bereits jetzt arbeitet Apple wohl an der zweiten Generation, die leichter und günstiger werden soll. Offizielle Informationen erwarten wir zur WWDC 2022 oder spätestens zu einem Event im Herbst.

Seid ihr schon gespannt auf das, was Apple in der Mache hat?

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Jonathan Kemper ... ist fertig studierter Technikjournalist und Techblogger seit rund einem Jahrzehnt. Bei Allround-PC kümmert er sich vor allem um die neusten Entwicklungen aus der Smartphone-Branche und den TikTok-Kanal.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert