Arctic Freezer 35 Serie bekommt drei neue Varianten

CO-Modell für dauerhafte Nutzung
News Arctic  /  
Bild: Arctic

Arctic vervollständigt das Portfolio der Freezer 35 Luftkühler-Serie und fügt drei weitere Modelle hinzu. Diese unterscheiden sich im Vergleich zu den bisherigen ARGB-Kühlern in nur wenigen Punkten. 

Bereits im November berichteten wir über die Veröffentlichung des Arctic Freezer A35 und i35 ARGB und konnten beide Modelle bereits für euch testen. Nun rundet der Hersteller die Serie mit drei weiteren Varianten des Luftkühlers ab, bei denen es sich um die Standard, CO und RGB-Version handelt. Vom reinen Aufbau her sind die neuen Versionen baugleich zu den bereits vorangegangenen ARGB-Kühlern und bieten entsprechend eine Kompatibilität zu hohen RAM-Modulen sowie insgesamt vier Kupfer-Heatpipes, welche direkt auf der CPU aufliegen. 

Bild: Arctic

Wie der A35 und i35 ARGB besitzt auch die RGB-Variante eine Beleuchtung bestehend aus insgesamt zwölf einzelnen LEDs. Diese sind entsprechend der Bezeichnung lediglich als Einheit steuerbar und lassen sich nicht einzeln verstellen. Angeschlossen wird der Lüfter über einen 3-Pin PWM sowie einem 4-Pin RGB-Stecker. Beim Standard- und CO-Modell handelt es sich wiederum um zwei Luftkühler mit einem unbeleuchteten 120-mm-P-Lüfter. Die Besonderheit des CO liegt dabei in seiner Laufzeit, da dieser für einen dauerhaften Betrieb ausgelegt ist. Dazu verwendet Arctic ein zweifaches Kugellager, welches Verunreinigungen und hohen Temperaturen besser trotzen soll als ein einfaches Gleitlager. Davon verspricht sich der Hersteller eine bessere Haltbarkeit und somit eine längere Lebenszeit.

Bild: Arctic

Erneut sind die verschiedenen Varianten unterteilt in eine AMD (A) sowie eine Intel (i) Version. Erstere ist mit dem Sockel AM4 und letztere mit den Intel Sockeln LGA 1700, 1200 und 115x kompatibel. Durch diese Trennung soll laut Arctic überflüssiges Montagematerial in der Verpackung reduziert und damit die Installation vereinfacht werden. Ansonsten kommen die Kühler auf Maße von 133 × 91 × 158,5 mm sowie auf ein Gewicht von 734 respektive 746 Gramm (ARGB und RGB).

Über den Arctic Onlineshop sowie über mehrere Händler lassen sich die Kühler der Freezer 35-Serie bereits erwerben, wobei die Auslieferung des Freezer A35 erst voraussichtlich Anfang Februar beginnt. Alle anderen Modelle sind ab sofort verfügbar und starten preislich bei etwa 32 Euro.

Quellen
  • Arctic

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Arian Krasniqi …ist seit 2021 Teil des Teams und befasst sich vor allem mit Hardware-Komponenten sowie mit weiteren technischen Neuheiten. Auch aktuelle Spiele auf PC und Konsole gehören zu seiner Leidenschaft. Neben der Arbeit studiert Arian an der RWTH Aachen Umweltingenieurswissenschaften.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert