AVM Fritz!Repeater 3000AX erreicht bis zu 4.200 MBits/s

Fokus auf Glasfaser-Produkte
News AVM  /  

AVM hat im Rahmen der IFA 2022 in Berlin ihr aktualisiertes Produkt-Portfolio vorgestellt. Der eigentliche Hauptfokus der Ausstellung war das Thema Glasfaser sowie das neue Fritz!OS 7.50. Allerdings hat der Hersteller ebenso zwei Produkte völlig neue Produkte vorgestellt.

Das neue Benutzeroberfläche Fritz!OS 7.50 soll laut AVM rund 100 neue Features mit sich bringen und alte Funktionen verbessern. Unter anderem wird mit dem Update das Einrichten einer VPN-Verbindung vereinfacht. Auch soll die Performance bei Einsatz eines WLAN-Mesh erhöht werden. Das Update dürfte innerhalb der nächsten Wochen verteilt werden.

Fritz!Fon X6 mit neuer Favoritentaste

Mit dem Fritz!Fon X6 hat AVM den Nachfolger des Fritz!Fon C5 vorgestellt. Bei dem Telefon handelt es sich um ein kabelloses DECT-Telefon, das einige Besonderheiten bieten soll. Das Telefon verfügt über ein 2,4 Zoll großes Display, über das Informationen wie etwa das Wetter angezeigt werden können. Es lassen sich ebenfalls Medieninhalte wie Bilder oder Fotos auf dem Bildschirm wiedergeben. Neu ist die Favoritentaste, die im linken Rahmen des Gerät sitzt. Über den Knopf lassen sich Informationen aus dem smarten Fritz!-Heimnetz schnell aufrufen.

Im Zusammenspiel mit einer Fritz!Box bietet das Telefon bis zu fünf digitale Anrufbeantworter, eine Anrufliste sowie eine Sperrliste für unerwünschte Anrufer. Das Fritz!Fon X6 ist voraussichtlich ab dem vierten Quartal 2022 verfügbar. Das Telefon wird in den Farben Weiß und Schwarz für 89 Euro erhältlich sein.

AVM Fritz!Repeater 3000AX im kantigen Design

Bei der zweiten Premiere auf der IFA handelt es sich um den Fritz!Repeater 3000AX, der über insgesamt drei Funkmodule verfügt. Neben einem 2,5 GHz-Band, kommen hier zwei 5 GHz-Bänder zum Einsatz, wobei eines für die Kommunikation mit dem Router verwendet wird. Laut AVM erreicht der Triband-Repeater eine Datenrate von bis zu 4.200 Mbits/s. Geräte können entweder per WiFi 6 oder über die zwei vorhandenen LAN-Ports angeschlossen werden.

Optisch hat der Hersteller den neuen Repeater etwas angepasst. Es kommt zwar weiterhin ein ähnliches, aufrecht stehendes Gehäuse zum Einsatz, dieses fällt nun aber deutlich kantiger aus. Der Fritz!Repeater 3000AX wird im September zu einem Preis von 189 Euro verfügbar sein.

Quellen
  • AVM

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Arian Krasniqi …ist seit 2021 Teil des Teams und befasst sich vor allem mit Hardware-Komponenten sowie mit weiteren technischen Neuheiten. Auch aktuelle Spiele auf PC und Konsole gehören zu seiner Leidenschaft. Neben der Arbeit studiert Arian an der RWTH Aachen Umweltingenieurswissenschaften.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.