Cooler Master CH331: Günstiges Headset mit dezenter Beleuchtung

Bald verfügbar
News Coolermaster  /  
Bild: Cooler Master

Cooler Master hat mit dem CH331 ein neues Gaming-Headset angekündigt, dass eher funktionell sein möchte. Der Hersteller fokussiert sich dabei auf wesentliche Funktionen und verleiht dem CH331 daher ein sehr schlichtes Äußeres.

Das Audio-Portfolio von Cooler Master bekommt Zuwachs: Mit dem CH331 veröffentlicht der Hersteller ein neues Gaming-Headset, das sich auf die wichtigsten Funktionen konzentriert. Trotzdem verfügt das CH331 über eine Ambient-RGB-Beleuchtung, welche sich über die MasterPlus+-Software steuern lässt. Die restlichen Komponenten des Kopfhörers sind in einem schwarzen Look gehalten. Ein Metallrahmen dürfte für eine lange Lebenszeit sorgen. In Kombination mit den ovalen Ohrmuscheln soll ein hoher Tragekomfort geboten werden. Dank der verstellbaren Stahlschieber lässt sich der Bügel an die eigene Kopfform anpassen.

Bild: Cooler Master

In den Ohrmuscheln befinden sich 50-mm-Treiber, die einen klaren sowie detaillierten Sound bieten sollen. Zudem unterstützt das Headset einen virtuellen 7.1-Surround-Sound. Dies gehört zwar weniger „zum nötigsten“, ist aber eine nette Ergänzung in diesem Preisbereich. Angeschlossen wird das CH331 über ein 2,2 Meter langes USB-A-Kabel, an dem eine Inline-Audiosteuerung angebracht ist. Hierüber kann die Lautstärke angepasst, die Beleuchtung ein- oder ausgeschaltet sowie das Mikrofon deaktiviert werden. Das Mikrofon ist außerdem abnehmbar, sodass das Headset auch als reiner Kopfhörer genutzt werden kann.

Aktuell ist das Cooler Master CH331 noch nicht lieferbar. Es soll jedoch bereits in Kürze zu einem Preis von rund 44 Euro erhältlich sein.

Quellen
  • Cooler Master

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Arian Krasniqi …ist seit 2021 Teil des Teams und befasst sich vor allem mit Hardware-Komponenten sowie mit weiteren technischen Neuheiten. Auch aktuelle Spiele auf PC und Konsole gehören zu seiner Leidenschaft. Neben der Arbeit studiert Arian an der RWTH Aachen Umweltingenieurswissenschaften.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.