Cooler Master MM712: Verbesserte Lightweight-Maus ohne Löcher

Nachfolger der MM711
News Coolermaster  /  
Bild: Cooler Master


Die Cooler Master MM712 tritt in die Fußstapfen der superleichten Gaming-Maus MM711. Im Gegensatz zum Vorgänger besitzt sie nun ein geschlossenes Design und soll auch einige Lücken im Funktionsumfang füllen.

Die superleichten Gaming-Mäuse haben in ihrer Anfangsphase nicht nur Anklang gefunden. Grund war für das für viele wenig ansprechende Loch-Design, welches zugunsten eines leichteren Gesamtgewichts einen großen Teil des Gehäuses einspart. Inzwischen ist das Konzept deutlich weiter ausgefeilt und kommt offenbar ohne das markante Wabenmuster aus. Bereits die Cooler Master MM731 setzt auf ein geschlossenes Gehäuse bei gerade einmal 60 Gramm.

Superleichte Gaming-Mäuse, inzwischen auch ohne Schweizerkäse-Gehäuse

Auch die MM711 wog nur 60 Gramm. Ihr Nachfolger, die MM712, soll dieses Gewicht trotz eines geschlossenen Designs halten. Die verbesserte Variante kann nun nicht nur per Kabel, sondern auch kabellos via 2,4-GHz-Wireless-Transmitter oder Bluetooth verbunden werden. Letztere Option soll eine Akkulaufzeit von bis zu 181 Stunden bieten, die Funkverbindung hält bis zu 80 Stunden – jeweils bei ausgeschalteten LEDs.

Bild: Cooler Master

Die Auflösung des optischen Pixart PAW3370 Sensors fällt mit 19.000 DPI etwas höher aus, und auch unter den Tasten sitzen optische Schalter. Deren Lasersensoren sollen die Entprellzeit praktisch gänzlich beseitigen und schnellere Eingaben bei verlängerter Lebensdauer ermöglichen. Unter der Maus sitzen, neben einem Schalter für die Wahl des Verbindungsmodus, verbesserte PTFE-Gleitfüße und auch anpassbare RGB-Beleuchtung ist wieder mit von der Partie.

Die Cooler Master MM712 soll in Kürze verfügbar sein, der Preis beträgt 72,99 Euro.

Quellen
  • Cooler Master

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Robin Cromberg ... studiert Asienwissenschaften und Chinesisch an der Universität Bonn und ist als Redakteur hauptsächlich für die Ressorts Notebooks, Monitore und Audiogeräte bei Allround-PC.com zuständig, schreibt aber auch über Produktneuheiten aus vielen anderen Bereichen.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert