Entwickler bekommt Windows 11 auf Pixel 6 zum Laufen

Android 13 bringt Funktion für Virtuelle Maschine mit
News Google  / Jonathan Kemper

Windows 11 auf einem Smartphone? Auf den ersten Blick zwei Dinge, die nicht so ganz zusammenpassen. Doch Entwickler führen die beiden Dinge in eine gemeinsame Realität.

Es hat schon einen Grund, warum Microsoft nicht mehr im Geschäft mit mobilen Betriebssystemen ist – auch wenn der ein oder die andere sicherlich die Zeiten von Windows Phone vermisst. In gewisser Weise kehrt Microsoft jetzt aber als Macher eines Smartphone-OS zurück. Ein findiger Entwickler hat Windows 11 auf einem Pixel 6 zum Laufen bekommen und das dank eines neuen Features unter Android 13, das seit Kurzem als Developer Preview zur Verfügung steht. Windows 11 kann so nämlich als Virtual Machine installiert werden.

Windows 11 auf Pixel 6 laut Entwickler „wirklich brauchbar“

Nach einem ersten Proof-of-Concept hat Entwickler Danny Lin aka @kdrag0n auf Twitter sich sogar ein bisschen mehr damit beschäftigt, um die Performance zu verbessern. „Ich habe ein wenig an der Leistung gearbeitet und die Windows-VM ist jetzt wirklich brauchbar, obwohl es immer noch keine Grafikbeschleunigung gibt. Die CPU-, I/O- und Speicherbelastung ist jetzt viel besser“, schreibt er in einem späteren Tweet. Nicht nur Windows 11 hat Lin auf dem Pixel 6 getestet, auch die Arm-Varianten der Distributionen Ubuntu 21.10, Arch Linux und Alpine Linux.

Das steckt hinter der Virtualisierung unter Android 13

Ex-XDA-Chef Mishaal Rahman nennt Virtualisierung „die nächste Front in Googles mehrjährigem Kampf gegen die Fragmentierung“ und geht in seinem Newsletter näher darauf ein, wie sie bei Android 13 umgesetzt wird. Google greift auf eine Technologie namens crosvm zurück, die ursprünglich dafür gebaut wurde, Linux-Anwendungen auf Chrome OS zu ermöglichen. Der tatsächliche Hintergrund ist wohl die Realisierung eines neuen, GUI-losen Androids namens „Microdroid“ (oder möglicherweise „CompilationOS“ bzw. „CompOS“ laut Rahman), das später in einer Virtuellen Maschine laufen soll. Bei Microdroid handele es sich laut Google um eine Version „aus dem gleichen Quellcode wie das reguläre Android, aber viel kleiner“.

Windows 11 auf Smartphones – kein neues Konzept

Um ganz ehrlich zu sein, ist das nicht das erste Mal, dass Windows 11 auf einem Smartphone zu sehen ist. Schon lange vor der Vorstellung des Pixel 6 hatten Bastler auf Basis des „Renegade“-Projekts Windows 11 auf diversen Smartphones auf Snapdragon-Basis installiert – das war jedoch ein völlig anderer Ansatz und keine Virtuelle Maschine wie in diesem Fall. Zudem war das Betriebssystem nicht ernsthaft nutzbar.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Tags:
Jonathan Kemper ... ist fertig studierter Technikjournalist und Techblogger seit rund einem Jahrzehnt. Bei Allround-PC kümmert er sich vor allem um die neusten Entwicklungen aus der Smartphone-Branche und den TikTok-Kanal.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert