Public Beta 2 von iOS 16.2, iPadOS 16.2 und macOS 13.1

Erste Public Beta von iOS 16.2, iPadOS 16.2 und macOS 13.1
News Apple  /  
Bild: Apple

Nach den Updates ist vor den Updates. Apple hat die ersten Public-Beta-Versionen von iOS 16.2, iPadOS 16.2 und macOS 13.1 veröffentlicht. Die kommenden Betriebssystem-Updates bringen ein paar Neuerungen mit sich.

Update vom 10. November 2022:

Inzwischen hat Apple die Beta 2 von iOS 16.2 veröffentlicht. Das Update bringt wieder kleinere Neuerungen sowie Bugfixes mit sich. Neu ist unter anderem ein Medikamenten-Widget, das euch an die Einnahme erinnert. Auch die Live-Aktivitäten der TV-App wurden um einen Toggle für regelmäßige Updates erweitert. Zudem bereitet Apple mit der Beta 2 einen neuen benutzerdefinierten Bedienungshilfen-Modus vor. Damit wird das Anpassen der UI-Skalierung möglich sein, um etwa die Lesbarkeit zu verbessern. Aktuell ist diese Funktion jedoch noch nicht freigeschaltet.

Bild: Apple

Ursprünglicher Artikel vom 29. Oktober 2022:

Über die Beta-Webseite von Apple gibt es jetzt die öffentlichen Beta-Versionen der nächsten OS-Updates für iPhones, iPads und Macs. Erst kürzlich hat Apple iOS 16.1, iPadOS 16.1 und macOS 13 (Ventura) verteilt. Zu den auf der WWDC 2022 (YouTube-Video) angekündigten Neuheiten, die es bislang nicht auf die Geräte geschafft haben, zählt Freeform. Diese Funktion befindet sich nun in den neuen Beta-Versionen. Es ist ein digitales Whiteboard, das systemübergreifend (iPhone, iPad, Mac) gleichzeitiges Bearbeiten mit mehreren Personen erlaubt.

Zudem wird Stage Manager weiter ausgebaut. Neuerdings lässt es sich bei iPads auch auf externen Bildschirmen verwenden. Dies funktioniert jedoch nur mit iPad-Modellen, die einen M1- oder M2-Chip aufweisen. Die Live-Aktivitäten-Funktion für den Sperrbildschirm und die Dynamic Island gibt es erst seit iOS 16.1, aber künftig kann dabei ein kleineres Intervall für Status-Aktualisierungen eingestellt werden. Durch kleinere Intervalle steigt allerdings auch der Stromverbrauch. 

Für den iPhone-Sperrbildschirm gibt es in iOS 16.2 zusätzlich ein neues Schlaf-Widget. Damit kann man sich die aktuellen Schlafdaten von der Apple Watch schnell ansehen, ohne zuerst die Health-App öffnen oder das iPhone entsperren zu müssen. Zu guter Letzt wurde übrigens auch die Home-App in den Beta-Versionen optimiert. Sie soll für eine verbesserte Leistung und Zuverlässigkeit der Smart-Home-Geräte sorgen. Derzeit benötigen HomePods dann allerdings ebenfalls ein Beta-Update. Wie üblich, ist eine Registrierung bei Apples Beta-Programm erforderlich, um die Vorabversionen ausprobieren zu können.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf ├╝ber diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Tags:
Tim Metzger

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert