Elegantes Gehäuse mit Holzfront: Fractal Design North vorgestellt

Fractal Design

Als krönenden Abschluss für dieses Jahr geht mit dem Fractal Design North ein frisches Gehäuse mit edler Holzfront an den Start. Durch sein stilvolles Design soll sich der Midi-Tower nicht nur für den Arbeitsplatz oder die Gaming-Ecke, sondern auch das Wohnzimmer eignen.

Bereits beim Mini-Gehäuse Era hat Fractal Design mit Holz als Material gearbeitet. Doch während es beim kompakten ITX-Modell nur einen Deckel aus Holz gab, so verpassen die Schweden dem neuen North eine Front mit feinen Holzleisten – wahlweise aus echter Walnuss oder Eiche. Ihr könnt dabei zwischen einem weißen (Chalk) oder schwarzen (Charcoal) Modell wählen. Zusammen mit silbernen oder kupferfarbenen Akzenten erhält der Midi-Tower dann einen besonders eleganten Look. Verfügbar ist das Fractal Design North für 159,90 Euro UVP.

Fractal bietet das North darüber hinaus in einer Mesh- und TG-Variante an. Bei zweiterem wird das linke Seitenteil durch 3 mm dickes gehärtetes Glas ersetzt, um einen besseren Blick auf eure Hardware zu gewähren. Der leicht abnehmbare Deckel aus Meshgitter mit seiner Lasche aus Kunstleder im Heck bleibt jedoch mit an Bord. Dem Frontpanel im vorderen Bereich der Oberseite spendiert Fractal neben USB 3.1 Gen2 Typ-C auch zwei USB 3.0 Typ-A, 2x 3,5 mm Klinke und einen Powerbutton mit LED.

Die Mesh-Varianten

Perfekt für Wohnzimmer und Arbeitsplatz

Im Inneren lassen sich Mainboards bis zum ATX-Formfaktor installieren. Zwar ist das North etwas kürzer als andere Midi-Tower, kann jedoch dennoch recht große Hardware unterbringen. So gibt es für CPU-Kühler bis zu 170 mm Platz (max. 145 mm mit Fan-Bracket beim Mesh-Modell), für Grafikkarten stehen bis zu 355 mm mit installierten Frontlüftern zur Verfügung. Das Netzteil darf max. 255 mm lang sein, wenn ein HDD-Tray verbaut ist. Apropos Speicher, hierfür stehen euch zwei 2,5″-Halterungen sowie zwei 3,5″-Kombi-Trays zur Verfügung, auf denen ihr insgesamt (ab Werk) bis zu sechs Laufwerke installieren könnt.

Zur Kühlung sind bereits zwei 140 mm Aspect PWM-Lüfter mit max. 1.700 rpm vorinstalliert. Insgesamt kann das Fractal Design North bis zu 8x 120 mm Lüfter in der Mesh-Variante aufnehmen. Das TG-Modell aufgrund des Glas-Seitenteils max. sechs Stück. Denn: Neben Slots in Front, Deckel und Heck gibt es im Mesh-Modell noch eine optionale, aber mitgelieferte seitliche Halterung. Dazu erhält das North Mesh auch noch einen kleinen Lüfter-Hub mit vier 4-pin-Anschlüssen.

Für ein sauberes Kabelmanagement stehen bis zu 30 mm Platz zur Verfügung, dazu gibt es drei Klettbänder und einige Laschen für weitere Befestigungen. Die Kabel könnt ihr unter anderem durch zwei gummierte Durchführungen legen. Weitere Details und genaue Abmessungen bzw. Größenangaben für die Hardware-Installation entnehmt ihr am besten der Fractal Design Webseite.


Leonardo Ziaja Leonardo Ziaja

... ist vor allem für die Bereiche Smartphones und Mobile zuständig, testet aber auch andere Hardware-Highlights wie Gehäuse, Prozessoren und Mainboards. Darüber hinaus sorgt er für hochwertige Bilder in unseren Testberichten.

^