Fractal Design Torrent Compact und Nano: Viel Luft um wenig Gehäuse

Kompakte Gehäuse mit Fokus auf optimalen Airflow
News Fractal Design  / Robin Cromberg
Bild: Fractal Design

Fractal Design hat soeben die Torrent-Gehäusereihe um zwei neue Modelle erweitert: Während das Torrent Compact nur ein wenig kleiner als der ursprüngliche Midi-Tower ausfällt, soll das Torrent Nano den namensgebenden Airflow auch noch im ITX-Format beibehalten.

Das originale Fractal Design Torrent konnte bei unserem Test im vergangenen Jahr viel Lob sowie eine Empfehlung einfahren. Der Midi-Tower bietet trotz seines schicken, Airflow-fokussierten Designs viel Platz für große Komponenten und wird bereits mit fünf vorinstallierten Lüftern ausgeliefert.

Torrent Compact – Große Komponenten im kleinen Format

Auch wenn beide Neulinge auf maximalen Airflow ausgelegt sind, kommt das Torrent Compact dem Original wohl noch am nächsten. Trotz leicht geschrumpfter Abmessungen findet im Innern weiterhin ein Mainboard im E-ATX Format (bis 274 mm) Platz. Auch die beiden in der Front vorinstallierten 180-mm-Lüfter bleiben erhalten, das Gleiche gilt allerdings nicht für die drei im Original vorinstallierten 140-mm-Bodenlüfter.

Das ATX-Netzteil kann eine Länge von bis zu 210 mm erreichen, die GPU darf mit vorinstalliertem 180×38 mm Frontlüfter bis zu 330 mm und ohne bis zu 368 mm lang werden. Auch für einen bis zu 174 mm hohen CPU-Kühler bleibt ausreichend Platz. Eine HDD sowie drei bis – bei Verzicht auf das 3,5-mm-Laufwerk – vier SSDs können im Torrent Compact installiert werden.

Torrent Nano – Mini-Version des Airflow-Case

Mit dem Torrent Nano schrumpft Fractal Design das markante Torrent-Design noch ein ganzes Stück auf den ITX-Formfaktor zusammen. Mit dabei sind nach wie vor die luftdurchlässige Front, zwei optionale Glasseiten und die unkonventionelle Netzteil-Position direkt unter dem Gehäusedeckel.

Bild: Fractal Design

Ein einzelner 180-mm-Lüfter ist in der Front vorinstalliert und kann durch zwei 120- oder 140-mm-Modelle ausgetauscht werden, zwei weitere 120/140-mm-Lüfter können im Boden und ein 120-mm-Lüfter im Heck angebracht werden. Alternativ unterstützt das Nano-Modell auch den Einbau von Radiatoren, in der Front dürfen diese bis zu 240 mm lang sein. Eine Halterung für 3.5″/2.5″ Laufwerke befindet sich unter der PSU-Abdeckung, hinzu kommen zwei SSD-Brackets hinter dem Mainboard-Träger.

Bild: Fractal Design

Sowohl das Torrent Compact als auch das Torrent Nano sind ab sofort bestellbar. Das Fractal Design Torrent Compact ist in Schwarz oder Weiß als geschlossene (Solid) Version für 136,99 Euro, mit zwei Temperglas-Seitenteilen für 147,99 Euro oder mit Glasseiten und zwei 180 mm Prisma ARGB PWM Lüftern für 168,99 Euro erhältlich. Das Fractal Design Torrent Nano kostet als fensterlose Solid-Variante 115,99 Euro, als TG-Variante 125,99 Euro und als Fenster-Variante mit RGB-Lüftern 136,99 Euro.

Quellen
  • Fractal Design

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.