Galaxy S21-Serie: Samsung verteilt Update auf Android 13

Auch das Galaxy S20 bekommt das Update
News Samsung  /  

Nachdem Samsung das Update auf Android 13 bereits für die Galaxy S22-Serie veröffentlicht hat, folgt nun die letztjährige Flaggschiff-Reihe. Neuerdings steht die One UI 5.0 Benutzeroberfläche auch für das Galaxy S21 bereit.

Erst vor Kurzem ist eine Roadmap aufgetaucht, aus der Samsungs Veröffentlichungsplan für Android 13 hervorgeht. Laut dieser erhalten rund 19 Geräte in diesem Monat die Aktualisierung samt der One UI 5.0 Benutzeroberfläche. Zuvor hatte bereits die Galaxy S22-Serie (Test: S22 Ultra) das Software-Update erhalten. Jetzt folgt mit dem Galaxy S21 das Flaggschiff aus dem letzten Jahr. Das Update kann hierzulande schon heruntergeladen und installiert werden.

Laut dem Changelog hört es auf den Namen G99xBXXU5DVJC und umfasst eine Größe von 2,15 Gigabyte. Damit ist die S21-Version rund 650 Megabyte kleiner als die S22-Variante. Wer bereits die Beta installiert hatte, bekommt ein kleineres Update auf die finale Version angeboten. Wie üblich kann die Aktualisierung über die Update-Einstellung heruntergeladen werden. Ansonsten werdet ihr per Push-Benachrichtigung informiert, sobald das Update für euch verfügbar ist. In der Regel verläuft die Verteilung Etappen-weise.

One UI 5.0 bringt ein kleineres Redesgin mit sich (Bild: Samsung)

Mit der One UI 5.0 erhalten die Galaxy-Smartphones einige neue Funktionen. Daneben wurde auch die Optik der Oberfläche leicht angepasst. Wir haben bereits alle großen Neuerungen im Rahmen des Beta-Programms für euch zusammengefasst. Zeitgleich erhalten aktuell die Galaxy S20-Serie sowie das Note 20 (Ultra) das Update. Weitere Smartphones, wie etwa das Galaxy S21 FE (Test), sollen noch in diesem Monat folgen. Insgesamt 66 Geräte sollen bis März 2023 bedient werden. Darunter befinden sich mitunter mehrere Mittelklasse-Smartphones.


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Tags:
Arian Krasniqi …ist seit 2021 Teil des Teams und befasst sich vor allem mit Hardware-Komponenten sowie mit weiteren technischen Neuheiten. Auch aktuelle Spiele auf PC und Konsole gehören zu seiner Leidenschaft. Neben der Arbeit studiert Arian an der RWTH Aachen Umweltingenieurswissenschaften.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert