GTA 6: Rockstar bestätigt Echtheit des Leaks

Spielszenen zeigen wechselnde Spielercharaktere, Schießereien und einen Diner-Überfall
News  /  
Bild: Rockstar Games

Geleakte Videos zeigen zum ersten Mal echtes Gameplay aus Grand Theft Auto 6. Im GTA-Forum veröffentlicht ein Nutzer ganze 90 Clips mit Szenen des heiß erwarteten Nachfolgers zu GTA 5, Insider wie Jason Schreier bestätigen die Echtheit.

Update vom 20. September 2022:

Inzwischen hat sich Rockstar Games zum geleakten Gameplay Footage von GTA 6 geäußert. Demnach handelt es sich um echtes Gameplay, das aus einem frühen Entwicklungsstadium des Spiels stammt. Laut dem Entwickler kam es zu einem unautorisierten Zugriff, bei dem die entsprechenden Daten illegal von einem Rockstar-internen Server heruntergeladen wurden.

Allerdings soll der Leak keinen größeren Einfluss auf die Entwicklung des Spiels haben. Rockstar bestätigte zudem, dass die Entwicklung von GTA 6 im Zeitplan liegt. Wann das Spiel letztlich offiziell vorgestellt wird, ist unbekannt. Aus dem Statement geht lediglich hervor, dass man „demnächst weitere Updates teilen werde“.

Ursprünglicher Artikel vom 19. September 2022:

Kaum ein Spiel dürfte so viele unechte Leaks hervorgebracht haben, wie GTA 6. Immer wieder tauchen gefälschte Trailer, Karten der Spielwelt oder bahnbrechende neue Spielinfosx der Marke “trust me bro” auf. Kein Wunder, schließlich generiert der Nachfolger eines der erfolgreichsten Spiele eine Menge Klicks – denn GTA 6 befindet sich in Arbeit, wie die Entwickler selbst längst bestätigt haben.

„Einer der größten Leaks in der Geschichte der Videospiele und ein Alptraum für Rockstar Games“

Die meisten dieser Falschmeldungen wurden von Spürnasen in der Community oder vertrauenswürdigen Brancheninsidern wie Jason Schreier entlarvt. Umso lauter dürften daher gerade die Alarmglocken bei Entwickler Rockstar Games läuten, denn Schreier selbst hat via Twitter bestätigt, dass es sich bei dem neuesten Mega-Leak um echte, wenn auch frühe Gameplay-Szenen aus GTA 6 handelt.

Viele Videos sind inzwischen durch Urheberrechtsklagen des Publishers Take-Two von YouTube gelöscht worden, zum jetzigen Zeitpunkt lassen sich jedoch noch viele Reuploads finden. Mit dem Einschreiten bestätigt Take-Two allerdings indirekt, dass die Szenen echt sind. Im GTA-Forum kann der ursprüngliche Leak sowie die hitzige Debatte um dessen Echtheit zwischen Leaker “teapotuberhacker” und den Forennutzern nachgelesen werden.

Der Leaker will sich in über eine Rockstar-interne Slack-Gruppe Zugang zu 90 Aufnahmen aus GTA 6 verschafft haben, und stellt das 3,4 Gigabyte große Datenpaket im Forum zum Download bereit. Die gezeigten Szenen sollen aus einem frühen Test-Build des Spiels stammen und sind teilweise bereits aufwändig vertont und mit Soundtrack hinterlegt.

https://www.youtube.com/watch?v=wPgu-np6I4A

Zu den interessantesten Clips gehören ein mehrere Minuten langer Raubüberfall in einem Waffel-Diner, bei dem neue Interaktionsmöglichkeiten mit bedrohten NPCs gezeigt werden, sowie ein kurzes Gespräch am Pool. Letzteres zeigt eine scheinbar zufällige Unterhaltung zwischen Passanten, wie sie oftmals in neueren Rockstar-Spielen vorkommen. Besonders der abgedrehte Inhalt der Unterhaltung, bei der es um absurde Verschwörungstheorien geht, passt zum Stil des Entwicklers.

Weitere Szenen beinhalten klassische GTA-Momente wie Schießereien mit der Polizei und einen Stripclub-Besuch. Zu sehen sind zwei wechselnde Spielercharaktere, eine Frau und ein Mann. Bereits in älteren Leaks war die Rede von mehreren spielbaren Hauptcharakteren sowie einer Rückkehr in das an Miami angelehnte Vice City, das einige Nutzer auch in den gezeigten Orten der neuesten Leaks wiedererkannt haben wollen.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Robin Cromberg ... studiert Asienwissenschaften und Chinesisch an der Universität Bonn und ist als Redakteur hauptsächlich für die Ressorts Notebooks, Monitore und Audiogeräte bei Allround-PC.com zuständig, schreibt aber auch über Produktneuheiten aus vielen anderen Bereichen.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.