Honor Magic 4 Ultimate setzt sich an Spitze vom DxOMark-Ranking

Riesiger Sensor für die Hauptkamera
News Honor  / Jonathan Kemper
Bild: Honor

Um herauszufinden, welche Smartphonekamera die beste ist, ist das Ranking von DxOMark eine gute Adresse. Jetzt hat sich Honor mit einem neuen Gerät den Thron gesichert.

Honor hat einen neuen Ableger seiner Magic-4-Reihe vorgestellt, der die Messlatte für Smartphonekameras wieder ein Stück höher legt. Bislang saß das Huawei P50 Pro an der Spitze des DxOMark-Rankings, davor das Xiaomi Mi 11 Ultra (Kameratest). Mit der Vorstellung des Honor Magic 4 Ultimate gibt es jedoch einen neuen König, der das P50 Pro sogar um zwei Punkte schlägt.

Vier Kameras 50 bzw. 64 MP

Das Magic 4 Ultimate ist mit insgesamt vier Kameras auf der Rückseite ausgestattet: einem Weitwinkel mit 50 MP, einem Ultraweitwinkel mit 64 MP, einer Periskop-Linse mit 3,5-fachem Zoom und ebenfalls 64 MP sowie einer „Spectrum Enhanced“-Kamera mit 50 MP. Letztere feierte ihr Debüt im Foldable Honor Magic V und soll der Kamera, beispielsweise in nebligen Umgebungen helfen mehr zu sehen.

Der Sensor der Hauptkamera ist mit 1/1,12 Zoll genauso groß wie der im Mi 11 Ultra, besitzt mit f/1,6 gegenüber f/2 aber eine größere Blende. Laut Hersteller handelt es sich um den größten Sensor in einem Honor-Smartphone überhaupt und soll es sogar mit 1-Zöllern aufnehmen können (wovon es zumindest in Smartphones erst eine überschaubare Anzahl gibt).

Honor hat eigenen Bildsignalprozessor entwickelt

Wie der Oppo MariSilicon X hat Honor an einem eigenen Bildsignalprozessor geschraubt, der schnellere und effizientere KI-Berechnungen verspricht. Laut Honor biete er die branchenweit stärksten 4K-Nachtmodus-Videoaufnahmen. Hinzu kommt das neue Videoformat Magic-Log2, das sich an Menschen richtet, die ihre Videobearbeitungen noch ein Stück weiterführen wollen.

Neben den nachweislich branchenweit besten Kameras ist auch die restliche Hardware auf einem hohen Niveau. Der 6,81-Zoll-Bildschirm mit LTPO-Panel kommt mit einer adaptiven Bildwiederholrate von bis zu 120 Hz und wird im DxOMark-Ranking nur vom iPhone 13 Pro (Max) übertroffen. Unter der Haube steckt natürlich der Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1.

Leider nur für China gedacht

In Europa können wir uns leider nicht auf das Honor Magic 4 Ultimate freuen, erst einmal ist es für den chinesischen Markt angekündigt, wo es später dieses Jahr landen soll. Dass es später noch außerhalb Chinas erscheint, ist eher unwahrscheinlich. In China wird es dann für 7.999 RMB, umgerechnet etwa 1.150 Euro, in den Farben Schwarz und Weiß verkauft.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Jonathan Kemper ... ist fertig studierter Technikjournalist und Techblogger seit rund einem Jahrzehnt. Bei Allround-PC kümmert er sich vor allem um die neusten Entwicklungen aus der Smartphone-Branche und den TikTok-Kanal.

1 Kommentar

  • Wasepa

    Der Hersteller darf sein Gerät gerne behalten.
    Die Periskop hat jetzt nur 3,5fach Zoom wo das Huawei P30Pro schon 5- fach hatte. Ja ich weiß, 64MP sind ein vielfaches eines s22 Ultras, dass aber mit optischen 10-fach glänzt. Aber wir alle wissen schon seit mehr als einem Jahrzehnt, dass man die irre Megapixelzahl mit Vorsicht genießen sollte. Auch der abgerundete Bildschirm bietet draußen in fast jeder Stellung Reflexionen. SAMSUNG reduziert das bereits wieder sukzessive. War aber insbesondere bei Note 10/20 hirnrissig. Schreiben bis zum Abrutschen, sage ich da nur.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert