Honor X7 und X8: Neuer Angriff im Niedrigpreissegment

Es geht schon bei 199 Euro los
News Honor  / Jonathan Kemper
Bild: Honor

Wie viel Smartphone gibt es im Preisbereich um die 200 Euro? Honor will mit zwei neuen Geräten wieder Fans von besonders günstigen Smartphones glücklich machen.

Honor kennt seine Zielgruppe. Das Honor 50 im letzten Jahr gab es auch nicht unbedingt geschenkt, das 2021er-Flaggschiff des chinesischen Herstellers unterbot die der Konkurrenz preislich aber trotzdem deutlich. Noch viel günstiger wird es mit dem Honor X7 und Honor X8, die eher eine Alternative zu Geräten wie denen aus der Galaxy-A-Serie darstellen sollen.

Beide Modelle verfügen über ein LCD mit einer Diagonalen von 6,7 Zoll, wobei die Auflösung beim Honor X7 1.600 x 720 Pixeln beträgt, beim Honor X8 schärfere 2.388 x 1.080 Pixel. In beiden Fällen verspricht die Bildwiederholrate von 90 Hz aber ein flüssiges Bild. Gemein haben die Einsteigersmartphones außerdem den Qualcomm Snapdragon 680 mit vier Kernen bei 2,4 GHz sowie vier weiteren bei 1,9 GHz.

RAM wird durch Flash erweitert

Beim Speicher wendet Honor einen kleinen Trick an und erweitert den RAM durch einen Teil des Flashspeichers. Dem Honor X7 stehen regulär 4 GB RAM und dem Honor X8 6 GB zur Verfügung, 2 GB kommen durch den „Honor RAM Turbo“ hinzu. Dabei dürfte es sich aber nicht wie durch Honor angekündigt um eine eigens vom Unternehmen entwickelte Technologie handeln, sondern um das lange bekannte und auch schon lange von anderen Herstellern genutzte Swapping.

Unverständlicherweise lässt sich der 128 GB große Flashspeicher beim X7 durch eine microSD erweitern, beim X8 aber nicht. Ebenfalls unsinnig erscheint die mit 5.000 mAh höhere Kapazität des Akkus beim X7 gegenüber den 4.000 mAh im X8. Die Ladegeschwindigkeit ist mit 22,5 Watt aber ähnlich (langsam).

Bild: Honor

Nur Haupt- und Frontkamera sind unterschiedlich

Unterschiede gibt es hinsichtlich der Kamera nur beim Layout sowie beim Hauptsensor. Von den sekundären Sensoren, Makro- und Tiefensensor mit jeweils 2 MP sowie einem Ultraweitwinkel mit 5 MP könnt ihr vermutlich keine großen Sprünge erwarten, umso besser werden euch dafür die Sensoren des Weitwinkels mit 48 MP beim X7 und 64 MP X8 umso mehr beeindrucken. Die 8-MP-Selfiekamera beim X7 ist in einer kleinen Notch, die Kamera mit 16 MP beim X8 in einer zentrierten Punchhole untergebracht.

Im Gegensatz zum ehemaligen Mutterkonzern Huawei darf Honor bekanntlich ohne Einschränkungen die Googledienste nutzen, auf aktuelles Android dürft ihr hier trotzdem nicht hoffen. Android 11, das 2020 erschien, ist ab Werk an Bord. Von regelmäßigen und zeitnahen Updates würden wir nicht unbedingt ausgehen, lassen uns aber gerne überraschen.

Honor X7 kommt für 199 Euro in den Handel

Honor X7 und X8 kommen in drei Farben: Midnight Black, Ocean Blue und Titanium Silver. Als Erstes wird das Honor X8 ab dem 3. Mai für eine UVP von 249 Euro in den Handel gelangen, das Honor X7 soll Mitte Mai für 199 Euro folgen. 

Quellen
  • Honor (Pressemitteilung)

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Jonathan Kemper ... ist fertig studierter Technikjournalist und Techblogger seit rund einem Jahrzehnt. Bei Allround-PC kümmert er sich vor allem um die neusten Entwicklungen aus der Smartphone-Branche und den TikTok-Kanal.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert