Huawei P50 Pro: Halbes Jahr später für Europa vorgestellt

Aber ob es jetzt noch jemanden interessiert?
News Huawei  / Jonathan Kemper

Ach Huawei, was sollen wir nur mit dir machen? Im Juni 2021 hatte der einst so helle Stern am Smartphone-Himmel sein aktuelles Flaggschiff, das Huawei P50 Pro, in seiner chinesischen Heimat vorgestellt. Bislang war es hierzulande nicht offiziell käuflich zu erwerben, doch das soll sich mit der heutigen Ankündigung ändern. Dabei müssen deutsche Kunden im Vergleich zur Konkurrenz aber ein paar Abstriche machen.

Auf den ersten Blick gleicht die Europa-Variante des Huawei P50 Pro der chinesischen eins zu eins. So ist das P50 Pro mit einem an den Seiten gebogenen OLED-Bildschirm mit einer Diagonalen von 6,6 Zoll, einer Auflösung von 2.700 x 1.228 Pixeln und einer Bildwiederholrate von 120 Hz ausgestattet.

Qualcomm Snapdragon 888 in 4G-Ausführung

Der große Unterschied liegt aber dahinter: Anstelle eines Kirin 9000 muss ein Qualcomm Snapdragon 888 als SoC herhalten. Dabei handelt es sich nicht nur um den mittlerweile durch den Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 überholten Top-Chip von Ende 2020, sondern zudem auch noch um die 4G-Variante. Zugang zum 5G-Mobilfunknetz erhält man in Deutschland wie auch in China mit dem Huawei P50 Pro dementsprechend nicht.

Das P50 Pro wird in Deutschland nur in der Ausführung mit 8 GB RAM und 256 Flash-Speicher vertrieben, wobei letzterer sogar erweitert werden kann, aber nicht etwa mit einer microSD, sondern mit der proprietären Nano Memory Card von Huawei. Der Akku besitzt übrigens 4.360 mAh und wird per USB-C mit bis zu 66 Watt per Kabel oder 50 Watt kabellos aufgeladen.

Kamera mit Monochrom-Sensor

Wer das P50 Pro ausschließlich für die Kamera kauft, kommt natürlich auf seine Kosten. Wieder ist Leica als Partner mit an Bord. Der Hauptsensor bietet 50 MP und einen optischen Bildstabilisator (OIS), dazu gesellen sich ein 13-MP-Ultraweitwinkel und ein Teleobjektiv mit 3,5-fachem Zoom und 64-MP-Sensor (ebenfalls mit OIS). Anderen Modellen voraus hat das P50 Pro einen Monochrom-Sensor mit 40 MP. In der mittigen Punchhole ist eine 13-MP-Kamera für Selfies samt Autofokus zu finden.

Großes Thema bei Huawei ist ja auch das Betriebssystem. Während in China Huaweis HarmonyOS 2.0 installiert ist, wird das Smartphone in Europa mit der Oberfläche EMUI 12 auf Basis von Android 11 (AOSP) ausgeliefert, allerdings ohne die Google-Services. Apps werden also nicht über den Play Store, sondern die AppGallery bezogen.

Huawei Watch GT Runner: Sportler-Smartwatch präsentiert

Das Huawei P50 Pro soll ab sofort über den offiziellen Onlineshop des Herstellers zu einer UVP von 1.199 Euro verfügbar sein. Bis zum 13. Februar lockt Huawei mit einer kostenlosen Dreingabe der True-Wireless-Speaker FreeBuds Pro. Neben dem P50 Pro hat Huawei eine Smartwatch für Sportler vorgestellt, die Watch GT Runner, auf der HarmonyOS zum Einsatz kommt. Spannender könnte das Foldable Huawei P50 Pocket werden, das ebenfalls präsentiert wurde.

Quellen
  • Huawei (Pressemitteilung)

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.