Intel Core i9-12950HX: Neue Notebook-CPUs mit bis zu 16 Kernen?

Noch mehr Leistung für High-End-Laptops
News Intel  / Leonardo Ziaja
Bild: Intel

Bisher ist der Core i9-12900HK das schnellste Notebook-Modell der aktuellen Alder Lake Prozessorfamilie bei Intel. Das könnte sich jedoch schon bald ändern, da nicht nur weitere CPUs mit HX-Kennzeichnung unterwegs sind, sondern mit dem Core i9-12950HX auch ein noch leistungsfähiger 16-Kerne mit 55W TDP als neues Topmodell.

Die 12. Generation der Notebook-Prozessoren startete erst Anfang dieses Jahres auf der CES 2022. Intel stellte dabei insgesamt 28 Hybrid-Prozessoren für diverse Geräteklassen vor. Neben den etwas energieeffizienteren P- und U-Modellen für schlanke, leichte Notebooks stehen vor allem die leistungsstärkeren H-Varianten für Enthusiasten und Gaming-Notebooks im Fokus. Das noch aktuelle Flaggschiff, der Core i9-12900HK mit 14 Kernen und bis zu 5,0 GHz im Turbo, könnte jedoch schon bald durch eine noch performantere CPU abgelöst werden.

Knackt der 16 Kerner die 5-GHz-Marke?

Wie Videocardz und Wccftech berichten, sind in der Geekbench-Datenbank drei neue Prozessoren mit HX-Kennung aufgetaucht. Diese scheinen auf der BGA-Verison des Desktop-16-Kerners zu basieren und sollen High-End-Notebooks mit noch mehr Leistung befeuern. Ein „Dank“ geht dabei an das Entwicklungsteam bei Lenovo, die wohl geplante Notebooks und dessen Leistung getestet haben.

Quelle: Geekbench / Montage: Allround-PC

Als frisches Topmodell soll dabei der Core i9-12950HX in Begleitung des Core i9-12900HX an den Start gehen. Dazu gesellt sich mit dem Core i7-12850HX noch ein weiteres Modell mit 16 Kernen und 24 Threads. Abgerundet wird die HX-Familie wohl vom Core i5-12600HX mit 12 Kernen und 16 Threads.

Zwar geben die Geekbench-Ergebnisse schon jetzt einige Spezifikationen preis, doch besonders beim maximalen Takt des Core i9 mit knapp 4,9 GHz dürfte es wohl noch Änderungen geben. Der Core i7-12850HX wird mit bis zu 4,67 GHz gelistet, was knapp 100 MHz mehr gegenüber dem i7-12800H entspricht – wohlgemerkt jedoch bei zwei Kernen mehr im Paket. Auch beim Core i5-12600HX scheint es eine Steigerung von 100 MHz zu geben, jedoch bei gleichbleibender Core-Konfiguration im Vergleich zum i5-12600H.

Bild: wccftech
Bild: wccftech

Intel zieht davon, der Stromverbrauch dann aber auch?

Damit bringt Intel nicht nur erstmals Laptop-CPUs für Konsumenten mit 16 Kernen und 24 Threads an den Start, sondern versucht sich damit auch weiter von AMD abzusetzen. Im Geekbench GPU-Benchmark schieben sich die HX-Prozessoren weit vor das aktuelle Ryzen 6000HX Flaggschiff der Rembrandt-Architektur. Allerdings verbrauchen die CPUs dabei wohl auch deutlich mehr Energie, so wie es schon bei diversen Alder Lake Chips zu sehen war. Die „Base Power“ wird mit 55 Watt angegeben, in der Spitze dürften die Chips aber deutlich mehr verbrauchen.

Wann Intel die HX-Familie der Alder Lake Prozessoren für Notebooks an den Start bringt, ist derzeit noch unklar. Da Hersteller, wie nun beispielsweise Lenovo, augenscheinlich bereits an ersten Modellen arbeiten, könnte ein Launch für Mai-Juni 2022 durchaus realistisch sein. Vielleicht lassen sich erste Laptops bereits auf der Computex 2022 Ende Mai in Taiwan bestaunen, wer weiß was schon.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.