Intel Raptor Lake: Engineering Sample mit 32 Threads aufgetaucht

Was erwartet uns zur 13. Core-Generation?
News Intel  /  
Bild: Intel

Kaum ist die aktuelle Core-Generation auf dem Markt, kommen bereits erste Gerüchte zur nachfolgenden, 13. Generation ans Licht. Ein frühes Engineeringe Sample der Raptor Lake genannten Intel-Prozessoren könnte nun einen ersten Ausblick auf die überarbeitete Architektur und die geplanten Modelle geben.

Erst kürzlich tauchte ein erstes Engineering Sample zu AMDs Ryzen 7000-Prozessoren auf, nun folgen bereits die nächsten Vorserien-Modelle zukünftiger CPUs. Dabei handelt es sich augenscheinlich um ein Sample basierend auf Intels Raptor Lake Generation, welche gegen Ende dieses Jahres als Core-13000 erscheinen dürfte. Laut der Website Coelacanth’s Dream besitzt der Prozessor insgesamt 32 Threads und wird damit wohl das Spitzenmodell der Serie darstellen.

Aus den Daten der Seite geht weiterhin der Takt des Engineering Samples hervor, welcher bei relativ niedrigen 1,8 GHz liegt. Dieser Wert verrät jedoch noch nichts über die tatsächlichen Taktraten der Raptor Lake Produkte, da solch frühe Samples typischerweise deutlich niedriger takten als die finale Hardware. So lag der Takt bei Alder Lake in diesem Entwicklungsstadium bei lediglich 1,6 GHz, wobei die finalen Produkte bis zu 5,2 GHz schnell sein können.

Architektur wurde überarbeitet

Im Gegensatz zur aktuellen Generation soll Raptor Lake nicht mehr auf jeweils acht E- sowie P-Kerne setzen, sondern auf ein Design basierend auf 16 E-Kernen. Darüber hinaus werden nach aktuellen Kenntnisstand die Golden-Cave-Cores von Alder Lake nicht weiter verwendet und durch die Raptor-Cave-Kerne beerbt. Gleichgeblieben ist dafür die Unterstützung für DDR5-Speicherriegel, welche laut Wccftech maximal mit 5.600 MHz takten dürfen.

Raptor Lake wird ähnlich wie AMD Raphael aka Zen 4 wohl gegen Ende des Jahres als finales Produkt auf dem Markt erscheinen. Aller Voraussicht nach wird die 13. Generation der Core-Architektur zu diesem Zeitpunkt als Core 13000-Serie erhältlich sein und Alder Lake im Desktop-Bereich ablösen. Bis dahin wird es zwar noch entsprechend eine Weile dauern, weitere Informationen zu den Prozessoren dürften aber mit höchster Wahrscheinlichkeit bereits im Vorfeld auftauchen.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Arian Krasniqi …ist seit 2021 Teil des Teams und befasst sich vor allem mit Hardware-Komponenten sowie mit weiteren technischen Neuheiten. Auch aktuelle Spiele auf PC und Konsole gehören zu seiner Leidenschaft. Neben der Arbeit studiert Arian an der RWTH Aachen Umweltingenieurswissenschaften.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.