JBL Quantum: Mikrofon und TWS Gaming-Earbuds zur CES vorgestellt

Neue JBL Gaming-Produkte für Streamer, Podcaster und Gamer 2 Min. lesen
News jbl  / Robin Cromberg
Bild: JBL

JBL erweitert die Quantum Gaming-Reihe um ein das Quantum Stream Standalone-Mikrofon für Streamer und Podcaster, die Quantum TWS Gaming-Earbuds und zwei neue, kabellose Surround-Headsets.

Die JBL Quantum-Serie: Breit aufgestellt im Gaming-Segment

Ende 2020 hat JBL mit der Quantum-Serie seine ersten eigenen Gaming-Headsets vorgestellt, allen voran das Flaggschiff Quantum One (Test). Erst vor kurzem schloss der Hersteller mit dem Quantum 350 Wireless (Test) eine Lücke im Budget-Segment des Portfolios, welches inzwischen in etwa alle Preisklassen und klassischen Headset-Arten abdecken dürfte. Nun erweitert JBL die Reihe um das erste Standalone-Mikrofon und die ersten True Wireless Gaming-Earbuds.

Das JBL Quantum Stream kann wahlweise als Standmikrofon oder am Mikrofonarm eingesetzt werden. Es erfasst Stimmen mit einem 2 x 14-mm Dual Capsule-Elektret-Kondensator mit einer Abtastrate von 24 Bit und 96 kHz. Das Sprachaufnahmemuster kann für eine oder mehrere Stimmen angepasst werden und ist damit für Einzelpersonen oder auch Podcaster geeignet. Über einen Klinkenanschluss kann ein Kopfhörer für Live-Monitoring angeschlossen werden, das Mikrofon selber wird per USB betrieben. Wie alle Quantum-Produkte lässt sich auch das Quantum Stream in der QuantumEngine anpassen.

JBL Quantum TWS: Gaming-Marathon ohne Kopfschmerzen

In-Ears sind inzwischen zur Alternative für viele Streamer und Hobby-Gamer geworden, die viele Stunden im Spiel verbringen. Anders als ohrenumschließende Over-Ear-Headsets werden die Ohren bei längerem Tragen nicht schwitzig und Kopfschmerzen durch ständigen Anpressdruck bleiben aus. Auch viele Brillenträger empfinden Over-Ears auf längere Zeit als unangenehm.

Mit den JBL Quantum TWS sollen anspruchsvolle Spieler*innen nicht auf die Vorzüge eines klassischen Gaming-Headsets verzichten müssen: JBL verspricht immersiven Surround-Sound und klare Kommunikation durch sechs Beamforming-Mikrofone, die auch Umgebungsgeräusche per Adaptive Noise Cancelling unterdrücken können. Darüber hinaus können gleichzeitig per USB-C-Dongle und Bluetooth 5.2 Spiele-Sound vom PC und Anrufe vom Smartphone wiedergegeben werden. Die Akkulaufzeit wird mit 8 Stunden angegeben, 16 weitere Stunden lassen sich per Ladebox wiederherstellen.

Zu guter Letzt fügt JBL der Reihe zwei weitere Over-Ear Modelle hinzu: Das Quantum 810 und das Quantum 610 bieten jeweils Surround-Sound, DTS Headphone:X 2.0 und ein Flip-up-Mikrofon. Beide können via 2,4-GHz-Dongle kabellos betrieben werden, das Quantum 810 bietet zusätzlich eine Bluetooth-5.2-Option.

Alle neuen Quantum-Geräte sollen “ab Frühjahr 2022” erhältlich sein. Das JBL Quantum Stream kostet 99 Euro UVP, das JBL Quantum TWS 149 Euro UVP und die Over-Ear Modelle Quantum 810 und Quantum 610 kosten 179 Euro respektive 149 Euro.


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.