Lenovo Legion 5 (Pro): bis zu 240 Hz und „Tastaturkühlung“

Modelle mit AMD- und Intel-Prozessoren
News Lenovo  /  
Bild: Lenovo

Das Jahr ist nur wenige Tage jung und wird bereits mit neuer Hardware begrüßt. Zur diesjährigen CES in Las Vegas stellten einige Hersteller eine Vielzahl neuer Produkte vor und so natürlich auch Lenovo. Dabei lag der Fokus besonders auf der Notebook-Sparte.

Auf der CES 2022 stellt Lenovo einige neue Notebooks vor, welche entweder dem Business oder Gaming-Segment zugeordnet werden können. In letzterer Kategorie stechen besonders die neuen Modelle der Legion 5 Serie hervor. In diesem Jahr soll neben einem Hardware-Upgrade auch eine verbesserte Kühlung eine große Rolle spielen. Der Hersteller unterscheidet die Serie dabei zwischen dem Legion 5i (Pro) mit Intel-CPU und dem Legion 5 (Pro) mit AMD-Prozessor.

Legion 5 (i): Auswahl zwischen AMD und Intel

Lenovo bietet mit der neuen Iteration des Legion 5 zwei Modellserien an, die entweder auf eine AMD oder Intel-Plattform setzen. Dabei kann zwischen einem Prozessor der Ryzen 5000-Serie oder einem Intel Core der 12. Generation entschieden werden. Abseits davon bieten beide Versionen die gleiche Ausstattung und kommen von daher mit einem 15″ WQHD IPS-Display samt einer Bildwiederholrate von 165 Hz daher. Zudem können die Notebooks bis hin zu einer RTX 3070 konfiguriert werden.

Bild: Lenovo

Weiterhin werden jeweils bis zu 32 GB DDR5-Arbeitsspeicher mit einem Takt von 4.800 MHz sowie 1 TB an Speicher verbaut. Hierbei wird auf eine PCIe NVMe SSD auf Basis von PCIe 4.0 gesetzt. Versorgt wird die Hardware durch einen 80 Wh starken Akku, der mit maximal 230 Watt geladen werden kann. Außerdem ist das verwendete Touchpad im Vergleich zum Vorgänger angewachsen, ohne dabei der beleuchteten Truestrike-Tastatur Platz wegnehmen zu müssen. Insgesamt ist das Aluminium-Gehäuse des Notebooks mit einer Dicke von 19,9 mm auch 15 % dünner geworden und soll das bisher dünnste Gerät der Produktreihe darstellen.

Pro-Modell mit besserem Display

Ergänzt wird das Standardmodell der Legion 5 Serie durch die jeweilige Pro-Variante. Dieses soll speziell für eSports Zwecke entworfen worden sein und steigert die Bildwiederholfrequenz auf bis zu 240 Hz. Außerdem fällt auch das Display mit 16″ geringfügig größer aus. Interessant ist zudem die adaptive Refreshrate, wie sie bereits aus Smartphones bekannt ist. Hierbei wird die Hz-Zahl des Displays intelligent an den Bildschirminhalt angepasst, um Strom zu sparen. Andererseits darf sich die GPU in diesem Notebook mit 165 Watt deutlich mehr Strom genehmigen – ohne, dass der Akku im Vergleich zum kleineren Modell anwächst.

Legion 5 Pro als Glacier White-Edition (Bild: Lenovo)

Neues Kühlsystem überrascht

Die größte Neuerung des internen Designs der Notebooks betrifft wohl das Kühlsystem. Lenovo erweitert die Anzahl der Lüftungsschlitze zur Oberseite und damit hin zur Tastatur. Im Klartext bedeutet dies, dass unter jeder einzelnen Taste nun zusätzliche Öffnungen vorhanden sind, um die verbaute Hardware besser kühlen zu können. Insgesamt soll dies in besseren Temperaturen und damit in einer besseren und vor allem stabileren Performance resultieren. Der Hersteller gab jedoch während der Präsentation bereits Entwarnung und sprach von einer nicht weiter betroffenen Wasserfestigkeit, sollte mal ein Getränk darüber gekippt werden.

Ab Mai verfügbar

Mit einer Veröffentlichung der verschiedenen Legion-Modelle ist im Mai 2022 zu rechnen. Die Preise variieren natürlich je nach Ausstattung, fangen aber bei etwa 1.399 Euro an. Das Pro-Modell des Legion 5(i) wechselt dabei für rund 1.699 Euro den Besitzer. Neben diesen beiden Gaming-Notebooks veröffentlicht Lenovo außerdem mit Legion Arena eine Software, welche euch die Kombination all eurer Game-Launcher erlaubt.


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Arian Krasniqi …ist seit 2021 Teil des Teams und befasst sich vor allem mit Hardware-Komponenten sowie mit weiteren technischen Neuheiten. Auch aktuelle Spiele auf PC und Konsole gehören zu seiner Leidenschaft. Neben der Arbeit studiert Arian an der RWTH Aachen Umweltingenieurswissenschaften.

1 Kommentar

  • Pero

    hört sich sehr interessant an. Wie kann man erkennen ob es sich um ein 2022 oder älteres Model handeöt?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.