Lenovo ThinkPad X1 Carbon: Raptor-Lake und bis zu 64 GB RAM

Ab April 2023 erhältlich
Lenovo

Lenovo hat im Vorfeld zur CES 2023 die nächste Generation des ThinkPad X1 Carbon angekündigt. Das Notebook wird im nächsten Jahr in der inzwischen 11. Generation erscheinen. Das Update bringt mitunter ein Upgrade auf die aktuellen Intel Mobile-CPUs, wobei auch mehr Arbeitsspeicher unterstützt wird.

Im Juni 2012 hat Lenovo mit dem ThinkPad X1 Carbon das erste eigene Ultrabook auf den Markt gebracht. Nun hat der Hersteller im Rahmen der CES 2023 die 11. Generation des mobilen Arbeitsgerätes angekündigt. Daneben hat Lenovo außerdem einige weitere Produkte gezeigt, welche im nächsten Jahr erscheinen werden. Laut der Ankündigung wird das ThinkPad X1 Carbon im April 2023 an den Start gehen. Dabei soll es für rund 1.599 Euro den Besitzer wechseln.

Im Wesentlichen handelt es sich bei dem Generations-Update um ein Plattform-Upgrade. Entsprechend ändert sich äußerlich kaum etwas am Design. Allerdings versucht der Hersteller, einen größeren Fokus auf das Thema Nachhaltigkeit zu legen. So sollen 90 Prozent der Handballenauflage aus recyceltem Aluminium gefertigt sein, wobei die Unterseite immerhin zu 50 Prozent daraus besteht. Auch die Verpackung ist wohl aus klimafreundlichen Bambus- und Zuckerrohrfasern hergestellt.

Bild: Lenovo

Herzstück des Notebooks ist die neue Intel Raptor Lake-P-Plattform, deren Vorstellung jedoch noch aussteht. Entsprechend konnte sich Lenovo nicht zur detaillierten Ausstattung äußern. Es wird jedoch Modelle mit Core i5 und Core i7 geben, wobei Versionen mit vPro-Unterstützung ebenfalls erwartet werden. Dazu gibt es bis zu 64 GB LPDDR5 Arbeitsspeicher sowie eine bis zu 2 TB große SSD, die per PCIe 4.0 angebunden ist.

Insgesamt fünf Bildschirm-Typen wird es beim ThinkPad X1 Carbon geben, die allesamt im 16:10-Format daher kommen. Käufer*innen können sich unter anderem zwischen einem Full-HD respektive 1.400p IPS-Panel oder einem 1.800p OLED-Display entscheiden. In allen Fällen misst der Bildschirm 14 Zoll. Abgerundet wird das Notebook durch Dolby-Atmos-Lautsprecher und einer Dolby-Voice-Geräuschunterdrückung.

Quellen
Arian Krasniqi

…ist seit 2021 Teil des Teams und befasst sich vor allem mit Hardware-Komponenten sowie mit weiteren technischen Neuheiten. Auch aktuelle Spiele auf PC und Konsole gehören zu seiner Leidenschaft. Neben der Arbeit studiert Arian an der RWTH Aachen Architektur.

^