Liquid Freezer II: Arctic warnt vor fehlerhafter Dichtung

Betroffene Kund*innen erhalten Service-Kit
News Arctic  /  
Arctic-Cooling-Liquid-Freezer-II-240mm-AiO-Watercooling-1

Bei der Arctic Liquid Freezer II handelt es sich um eine beliebte Wasserkühlung, welche bei uns im Test besonders durch das hervorragende Preis-Leistung-Verhältnis überzeugen konnte. Nun musste der Hersteller allerdings einräumen, dass bestimmte Produktionschargen fehlerhaft ausgeliefert wurden. Betroffene Kund*innen können jedoch ein Service-Kit beantragen, um einen Dichtungsaustausch zu vollziehen.

Vorab erstmal: Hut ab an Arctic, dass dieses Problem so kommuniziert wird. Nicht jeder Hersteller geht so transparent vor und sorgt von selbst für Abhilfe. 🙌

Wie Arctic in einer Pressemitteilung verkündet hat, wurde während einer routinemäßigen Qualitätskontrolle bei bestimmten Liquid Freezer II (Test) Modellen ein mögliches Problem festgestellt. Demnach kann es zu einer chemischen Reaktion zwischen Schwefelrückständen auf der Dichtung und der Kupferkühlplatte kommen. Dies geschieht, da die Dichtung nicht ausreichend vulkanisiert wurde.

Die Kupferplatte samt Dichtung muss bei einigen Liquid Freezer II-Modellen ausgetauscht werden

Auf Dauer führt der beschriebene Vorgang zu Ablagerungen sowie zu einem Verlust von Kühlflüssigkeit. Zwar handelt es sich bei der Degenerierung um einen langsamen Prozess, allerdings rät Arctic schnellstmöglich zu handeln. Die Kühlleistung könnte „früher oder später“ abnehmen, was auch schnell mal unbemerkt vonstattengeht.

Betroffen sind Produkte, die zwischen Mai 2021 und März 2022 verkauft wurden. Entsprechende Kühler verfügen über schwarze Dichtungen aus EPDM, wogegen aktuelle Modelle ausschließlich mit Silikon-Dichtungen ausgeliefert werden. Alle im Handel befindlichen Produkte wurden inzwischen zurückgerufen, um zusätzliche Qualitätskontrollen durchzuführen. Kühlungen, die bereits geprüft wurden, werden mit einem „QC Passed“-Sticker versehen. Neue Produktionen werden ab sofort einer strengeren Kontrolle unterzogen.

Um zu überprüfen, ob die eigene Kühlung betroffen ist, bietet der Hersteller ein Formular an. Hier wird das Modell, der Lieferort, sowie das Kaufdatum abgefragt. Anschließend erhalte ihr, bei Bedarf, ein kostenfreies Service-Kit – bestehend aus einer neuen Kupferplatte, einer Dichtung, MX-5 Wärmeleitpaste, Schrauben sowie zusätzlicher Kühlflüssigkeit.

Laut Arctic erfolgt der Umbau in wenigen Schritten und ist auch ohne Fachkenntnisse durchführbar. In einem Video wird der Prozess Schritt für Schritt erklärt. Alternativ kann die Kühlung eingeschickt werden, wenngleich der Umbau bei Arctic mehrere Wochen in Anspruch nehmen dürfte.


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Arian Krasniqi …ist seit 2021 Teil des Teams und befasst sich vor allem mit Hardware-Komponenten sowie mit weiteren technischen Neuheiten. Auch aktuelle Spiele auf PC und Konsole gehören zu seiner Leidenschaft. Neben der Arbeit studiert Arian an der RWTH Aachen Umweltingenieurswissenschaften.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.