Matter 1.0: Neuer Smart-Home-Standard ist gestartet

Entsprechende IoT-Geräte in Kürze
News  /  
Quelle: CSA

Ursprünglich sollte Matter bereits 2021 erscheinen, doch jetzt ist der Standard für Smart-Home-Geräte final. Hersteller können Version 1.0 von Matter nun implementieren. In den nächsten Wochen ist mit entsprechenden Produkten zu rechnen.

Die Connectivity Standards Alliance (CSA) hat den offenen Industriestandard Matter 1.0 veröffentlicht. Herstellern ist es jetzt möglich, die Software für ihre Smart-Home-Geräte für Matter anzupassen und die Produkte dafür zertifizieren zu lassen. Das quelloffene Software Development Kit (SDK) gibt es bei GitHub

Interoperabilität und Datenschutz im Fokus

Der Standard nutzt die Übertragungstechnologien Bluetooth LE, Wi-Fi und Thread. Er soll dafür sorgen, dass Smart-Home-Geräte verschiedener Hersteller miteinander harmonieren und man nicht mehr explizit auf die Unterstützung von HomeKit, Alexa und Co. achten muss. Ebenfalls steht Datensicherheit im Fokus, da der Datenaustausch zwischen Matter-kompatiblen Geräten verschlüsselt erfolgt. Zudem gibt es keinen Cloud-Zwang. Zu den 280 Mitgliedern der CSA zählen etwa Amazon, Apple, Google, Ikea, Samsung und Signify

Quelle: CSA

Schon Ende Oktober erscheint mit dem Google Nest Wifi Pro ein Router mit Matter-Unterstützung – die Google-Home-App wurde entsprechend angepasst. Weitere Neuheiten anderer Hersteller und Matter-Updates für bestehende Geräte dürften in den nächsten Wochen ebenfalls kommen. Anfangs werden unter anderem folgende Gerätearten unterstützt: Beleuchtung und Elektrik, Klimatechnik, Türschlösser, Sensoren, Fernseher, Bridges, Fensterverdunkelungen. Später sollen etwa noch Staubsaugroboter, Haushaltsgroßgeräte, Türklingeln und Kameras hinzukommen. Mehr dazu findet ihr auf der Webseite der CSA.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Tim Metzger

2 Kommentare

  • Mario

    Hi, danke für die News!

    Ist bekannt, ob auch ältere Systeme quasi abwärtskompatibel mit Matter sein können oder muss ich mir, wenn ich in dieser Umgebung arbeiten will, alles neue Produkte anschaffen?

    Gruß Mario

    • Tim Metzger

      (Besser spät als nie) Ja, auch ältere Systeme/Produkte können per Update eine Matter-Unterstützung erhalten. Dies ist natürlich abhängig vom Hersteller, aber beispielsweise Signify hat schon angekündigt, die Hue-Bridge entsprechend zu aktualisieren. Das Thread-Protokoll muss für Matter nicht zwingend unterstützt werden.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert