Medion Erazer Hunter X20: High-End PC bei Aldi im Angebot

Nur solange der Vorrate reicht!
News ALDI  /  
Bild: Aldi

Seid ihr derzeit auf der Suche nach einem neuen Gaming-Rechner? Dann solltet ihr diesen Donnerstag einen Blick in den Aldi Onlineshop werfen. Der Discounter bietet ab dem 24. November den Medion Erazer Hunter X20 zum Angebotspreis an.

In dieser Woche gehen mal wieder einige Hardware-Angebote im Aldi Onlineshop an den Start. Ab Donnerstag, dem 24. November bietet der Händler unter anderem das Gaming-Notebook Crawler E30 an. Dazu sind einige Gaming-PCs, wie etwas der Medion Erazer Hunter X20, im Angebot. Der High-End PC wird ab 7 Uhr verfügbar sein und 2.499 Euro kosten. Natürlich gilt das Angebot nur, solange der Vorrat reicht.

Bild: Aldi

Medion verbaut hier einen Intel Core i7-12700K (Test: i9-12900K), der mit 8 P-Cores und 4 E-Cores ausgestattet ist. Laut Intel taktet der Prozessor mit bis zu 5 GHz, wobei der Standard-Takt bei 3,6 GHz liegt. Gekühlt wird die CPU durch eine Alphacool Eisbaer 240 AiO-Wasserkühlung, auf der zwei In Win Saturn ARGB 120-mm-Lüfter sitzen. Dazu gibt es 32 Gigabyte DDR5-Arbeitsspeicher mit 4.800 MHz sowie eine 1 TB große PCIe-SSD.

Spezifikationen:

  • Intel Core i7-12700K
  • Nvidia GeForce RTX 3080 LHR 10G
  • Gigabyte Z690 Auros Pro AX
  • 1 TB SSD + 32 GB DDR5-4800
  • Alphacool Eisbaer 240
  • Seasonic Focus GX-750

Als Grafikkarte dient die Nvidia GeForce RTX 3080 LHR mit 10 Gigabyte GDDR6X Videospeicher. Die GPU bietet 8.704 CUDA-Cores mit einem maximalen Takt von 1.710 MHz. Anschlussseitig lässt sich hier 1x HDMI 2.1 und 3x DisplayPort 1.4 finden. Beim Mainboard handelt es sich um ein Gigabyte Z690 Aurous Pro AX mit integriertem WiFi und Bluetooth-Modul. Windows 11 Home ist bereits auf dem Rechner vorinstalliert.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Arian Krasniqi …ist seit 2021 Teil des Teams und befasst sich vor allem mit Hardware-Komponenten sowie mit weiteren technischen Neuheiten. Auch aktuelle Spiele auf PC und Konsole gehören zu seiner Leidenschaft. Neben der Arbeit studiert Arian an der RWTH Aachen Umweltingenieurswissenschaften.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert