Oppo Watch 3 (Pro): Smartwatch mit W5-SoC offiziell angekündigt

Erste Smartwatch mit Snapdragon 5100?
News Oppo  /  
Bild: Oppo

Wenige Tage vor dem mutmaßlichen Vorstellungstermin teilt Oppo ein Teaser-Bild zur Oppo Watch 3, das einen Snapdragon Wear 5100 SoC zeigt. Renderbilder zur Smartwatch sind ebenfalls bereits geleakt worden.

Die Oppo Watch 3 soll schon am 10. August vorgestellt werden, zumindest wenn man einem chinesischen Leaker, international als Digital Chat Station bekannt, Glauben schenken darf. Ob dieses Launch-Datum nur für China oder auch den internationalen Markt gilt, ist bislang unklar. Fest steht allerdings bereits, dass die Oppo Watch 3 zu den weltweit ersten Smartwatches gehören wird, die mit dem brandneuen Snapdragon Wear 5100 von Qualcomm ausgestattet wird.

Bild: Oppo

Diese Information stammt von Oppo selbst, denn das Unternehmen hat auf seinem offiziellen Weibo-Account ein Teaserbild geteilt, auf dem der neue Wearable-SoC abgebildet ist. Der Snapdragon Wear 5100 (alias W5 Gen1) wird im Vier-Nanometer-Verfahren gefertigt und ist mit einem Bildprozessor ausgestattet, womit beispielsweise Smartwatches mit integrierten Kameras möglich wären.

Neben einem Vorstellungsdatum hat Digital Chat Station außerdem ein Renderbild geteilt, auf dem die Oppo Watch 3 und die Oppo Watch 3 Pro zu sehen sein sollen. Während die Standard-Version das altbekannte Rechteck-Design mit flachem Display und rundlichen Ecken aufweist, schlägt die Pro-Version einen anderen Weg ein. Gehäuse und Glas sind hier in Richtung des Armbands gekrümmt, letzteres soll wahlweise aus Kunststoff oder Leder gefertigt sein.

Update vom 04. August:

Auf Weibo sind weitere Bilder zur Oppo Watch 3 aufgetaucht. Im Fokus soll das besondere „hyperbolische Mikrobogendesign“ liegen, mit dem wohl ein leicht gekrümmtes Display sowie das fließend übergehende Lederarmband gemeint ist. Die drehbare Krone auf der rechten Seite ist nun nochmal deutlich besser zu erkennen, darunter scheint ein kleiner Button zu sitzen.

Spannend ist allerdings, dass auf dem ersten Bild ein leicht anderes Modell ohne Krone und mit geradem, aber zu den Seiten hin gebogenem Display zu sehen ist. Ob Oppo womöglich eine Pro-Variante plant? Bisher gibt es dazu noch keine genauen Informationen.

Update vom 05. August:

Es geht aktuell „Schlag auf Schlag“, denn die nächsten Leaks und Details zur Oppo Watch 3 trudeln ein. So hat Oppo auf Weibo unter anderem den Launch-Termin der Smartwatch mitgeteilt: Am 10. August um 19 Uhr Ortszeit in China soll es soweit sein. Darüber hinaus hat Leaker Evan Blass auf Twitter noch weitere Fotos der Uhr veröffentlicht.

Bild: Weibo

Wie Leaker Digital Chat Station auf Weibo mitteilt, soll Oppo der Watch 3 übrigens ein LTPO-OLED verpassen, welches auch ein Always-On-Display unterstützen soll. Zudem soll die Uhr über 20 Funktionen im „Light-Smart-Modus“ und 80 Anwendungen im „Full-Smart-Modus“ bieten. Geladen wird die Watch 3 wohl mit Watch VOOC 3.0, eine bisher nicht näher spezifizierte Ladetechnologie.

Update vom 10. August

Oppo hat heute die Watch 3 und Watch 3 Pro offiziell für den chinesischen Markt angekündigt. Beide Smartwatch-Modelle werden am 19. August zu einem Preis von 1.599 Yuan (229 Euro) respektive 1.999 Yuan (287 Euro) auf den Markt kommen. Optional können sich Käufer*innen für ein Armband aus Leder entscheiden. Dies kostet jedoch etwa 100 Yuan bzw. 14 Euro mehr als das Armband aus Silikon. Wann die Uhren hierzulande erscheinen, ist bis dato unbekannt.

Die technische Grundlage beider Smartwatches bildet der brandneue Qualcomm Snapdragon Wear 5100, der mit einigen Sensoren kombiniert wird. So verfügen die Uhren über ein GPS-Modul, ein LTE-Modem, einen Pulsmesser sowie über einen SpO2-Sensor. Im Fall der Pro-Version wird ebenfalls ein Elektrokardiogramm (EKG) verbaut. Laut Oppo sorgt der verbaute Akku für eine Laufzeit von vier Tagen, wobei die Watch 3 Pro einen Tag länger durchhält.

Das reguläre Modell fällt im Allgemeinen etwas kleiner aus. Demnach kommt das Gehäuse auf eine Dicke von 43 Millimetern und beherbergt ein 1,75“ großes AMOLED-Display. Bei der teureren Variante setzt der Hersteller auf ein 1,91“ großes LTPO-AMOLED-Display. Hier kommt das bis 5 ATM wasserfeste Gehäuse auf eine Dicke von 50 Millimetern. Weiterhin stehen jeweils 32 GB Flash-Speicher sowie 1 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Robin Cromberg ... studiert Asienwissenschaften und Chinesisch an der Universität Bonn und ist als Redakteur hauptsächlich für die Ressorts Notebooks, Monitore und Audiogeräte bei Allround-PC.com zuständig, schreibt aber auch über Produktneuheiten aus vielen anderen Bereichen.

1 Kommentar

  • Irena schittek

    Hat die Oppo Watch auch Notruf wenn man stürzt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.