PlayStation 4 soll die Knappheit der PlayStation 5 ausgleichen

Aber ist sie ein würdiger Ersatz?
News Playstation  / Jonathan Kemper
Bild: lilzidesigns/Unsplash

Die PlayStation 4 hat zwar schon einige Jahre auf dem Buckel, doch ist noch immer eine aktuelle Konsole. Vor allem aufgrund der knappen Verfügbarkeit ihres Nachfolgers muss sie noch länger ihre Dienste leisten, als ursprünglich geplant war.

Eigentlich sollte mit dem Ende des Jahres 2021 auch langsam die Ära der PlayStation 4 ein Ende finden – acht treue Jahre hat sie uns schließlich begleitet und der Release der PlayStation 5 ist nun auch schon über ein Jahr her. Doch Sony hat seine eigentlichen Pläne offenbar geändert.

Zwar ist die PS4 derzeit noch besser zu bekommen als die PS5, doch auch hier trägt die Chipknappheit nach und nach ihre Früchte und schlägt sich in steigenden Preisen nieder. Einem Bloomberg-Bericht zufolge sollen im Laufe dieses Jahres eine Million weitere Exemplare neu produziert werden. Diese Zahl könne laut der Quellen, auf die sich die Kollegen berufen, der Nachfrage entsprechend angepasst werden. Bislang hat sich die PS4 insgesamt weltweit rund 120 Millionen Mal verkauft.

Neue PS4-Aufträge helfen Sony bei Verhandlungen mit Produzenten

Der Grund für den Fokus auf die ältere Konsole liegt auf der Hand, denn sie verwendet weniger fortschrittliche Chips, ist einfacher in der Herstellung und stellt somit sowohl für Hersteller als auch Kundschaft eine preisgünstige Alternative zur PS5 dar. „Die Erhöhung der Produktionsaufträge durch die Hinzufügung der billiger herzustellenden PS4 würde Sony auch mehr Spielraum bei den Verhandlungen mit den Produktionspartnern geben, um ein besseres Geschäft zu machen“, heißt es bei Bloomberg weiter.

Sony hat sich bereits zu den Neuigkeiten geäußert und klargestellt, dass die Fertigung der PS4 offiziell nie für beendet erklärt wurde, Es sei eine der bestverkaufenden Konsolen überhaupt und es gebe immer eine Überschneidung zwischen den Konsolen, so ein Sprecher des Unternehmens. Zum Vergleich: In Japan wurde die Produktion der PlayStation 3 erst 2017 eingestellt, mehr als vier Jahre nach Vorstellung der folgenden Generation und mehr als zehn nach ihrer eigenen Einführung. Die PS4 liegt also noch gut in der Zeit.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Jonathan Kemper ... ist fertig studierter Technikjournalist und Techblogger seit rund einem Jahrzehnt. Bei Allround-PC kümmert er sich vor allem um die neusten Entwicklungen aus der Smartphone-Branche und den TikTok-Kanal.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.