PlayStation 5: Dritte Revision mit neuer APU und weniger Stromverbrauch

Überarbeitete Konsole wird halbes Kilo leichter
News Sony  /  
Bild: Charles Sims/Unsplash

Sony verkauft in einigen Ländern inzwischen bereits die dritte Revision der PlayStation 5. Das jüngste Modell soll nicht nur ein ganzes Stück leichter sein, sondern auch eine neue APU verwenden und ein wenig stromsparender arbeiten.

Die neueste Revision trägt, wie bereits zuvor berichtet, das Bezeichnungsschema CFI-1200, wodurch sie von der Launch-PS5 aus dem Jahr 2020 (CFI-1000) und der ersten Revision vom vergangenen Jahr (CFI-1100) unterschieden werden kann. Letztere brachte knapp 300 Gramm weniger auf die Waage als das Original, beim Modell CFI-1200 sollen noch einmal knapp weitere 200 bis 300 Gramm abgespeckt werden. Unterm Strich ist die neueste PlayStation 5 also etwa ein halbes Kilo leichter als die Launch-Version. Dies trifft zumindest auf die Digital Edition ohne Disk-Laufwerk zu, deren genaue Modellnummer CFI-1202B lautet. Die Disk-Version trägt die Bezeichnung CFI-1202A.

Beim Teardown aller drei Revisionen fand YouTuber Austin Evans bereits vor einigen Wochen heraus, dass die PS5 CFI-1200 diesen Gewichtsverlust durch einen kleineren Kühlkörper und ein neues, kompakteres Mainboard erreicht. Auch verbraucht die neueste Version rund 20 bis 30 Watt weniger Strom.

Bild: Angstronomics

Den Grund für den gesunkenen Energiebedarf liefern nun Angstronomics, die erfahren haben wollen, dass Sony bei der neuesten Revision auch einen neuen Chip verwenden: Die bislang im 7-Nanometer-Verfahren gefertigte Onderon APU von AMD wird durch einen minimal kleineren Chip ersetzt. Dieser trägt den Namen Onderon Plus und wird in 6 nm gefertigt und ist um fast 15 Prozent kleiner. Damit sinken auch die Produktionskosten, denn mit jedem Wafer sollen auf diese Weise etwa 20 Prozent mehr Chips hergestellt werden können.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Robin Cromberg ... studiert Asienwissenschaften und Chinesisch an der Universität Bonn und ist als Redakteur hauptsächlich für die Ressorts Notebooks, Monitore und Audiogeräte bei Allround-PC.com zuständig, schreibt aber auch über Produktneuheiten aus vielen anderen Bereichen.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert