PlayStation 5: Wird Call of Duty irgendwann Xbox-exklusiv?

Microsoft meldet sich zu Wort
News Playstation  / Jonathan Kemper
Bild: Marcos Ferreira/Unsplash

Was heißt es, dass Microsoft Activision Blizzard kaufen will, für die Zukunft großer Spieleserien wie Call of Duty für PlayStation-Gamer?

Update vom 11. Februar 2022

Wenig überraschend sah sich Microsoft gezwungen, sich irgendwann zu der Situation zu Wort zu melden. Vielleicht glauben sie auch nicht daran, dass sie mit Call of Duty die Verkäufe der Xbox genügend ankurbeln würden. Jedenfalls hat das US-Unternehmen in seinen neuen „App-Store-Prinzipien“ sich konkret auf CoD bezogen und versprochen, dass der beliebte Shooter nicht nur während der bestehenden Vereinbarung, sondern auch darüber hinaus für die PlayStation verfügbar sein wird. Und noch eine spannende Sache wird im Nebensatz erwähnt: Möglicherweise könnte der Titel sogar für die Nintendo Switch erscheinen.

Um das klarzustellen: Microsoft wird Call of Duty und andere beliebte Titel von Activision Blizzard während der Laufzeit der bestehenden Vereinbarung mit Activision weiterhin auf PlayStation verfügbar machen. Und wir haben Sony gegenüber zugesagt, dass wir diese Titel auch über die bestehende Vereinbarung hinaus für PlayStation zur Verfügung stellen werden, damit die Sony-Fans auch weiterhin die Spiele genießen können, die sie lieben. Wir sind auch daran interessiert, ähnliche Schritte zu unternehmen, um Nintendos erfolgreiche Plattform zu unterstützen. Wir glauben, dass dies das Richtige für die Branche, für die Spieler und für unser Geschäft ist.

Ursprüngliche Meldung vom 2. Februar 2022

Es soll der bisher größte Deal der Spieleindustrie werden: Microsoft will das Spieleimperium Activision Blizzard für rund 69 Milliarden US-Dollar schlucken. Das könnte auch Auswirkungen auf die Verfügbarkeit wichtiger IPs auf den verschiedenen Plattformen haben. Ein Foto macht aktuell im Netz die Runde, auf dem die Warnung eines französischen Händlers zu sehen ist. „Hinweis für Gamer: Microsoft hat Activision gekauft! Wählen Sie Ihr Gerät sorgfältig aus“, lesen Kunden dort. Darunter noch die handgeschriebene Notiz „(Call of Duty)“ für die, die nicht wissen, wer für eine der erfolgreichsten Shooter-Serien der Welt verantwortlich ist.

Nächsten drei CoD-Titel sollen noch sicher für PS5 erscheinen

Aktuellen Informationen von Insidern zufolge sind zumindest die nächsten drei CoD-Titel noch für die PlayStation 5 sicher, wobei es sich um CoD 2022, CoD 2023 sowie Warzone 2 handeln soll (es ist aber eher unwahrscheinlich, dass das auch die echten Namen sind). Das klingt zwar so, als sei es noch lange hin, doch man vergisst die hohe Frequenz, in der Titel der Reihe erscheinen: Warzone 2 soll im Jahr 2023 vorgestellt werden.

Bei allen folgenden Titeln ist eine exklusive Veröffentlichung von CoD für Windows und Xbox nicht mehr auszuschließen. Und dann muss man noch die Lebensdauer der PlayStation 5 berücksichtigen. Nach ihrem Release im November 2020 vergehen womöglich rund sieben Jahre, bis Sony uns eine PlayStation 6 präsentiert. Das wären dann vier Jahre ohne Call of Duty für PlayStation-Zocker, falls Microsoft ernst macht.

Will Microsoft mit CoD die Xbox pushen?

Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Der Hinweis seitens des französischen Händlers ist unserer Meinung nach aber durchaus hilfreich. Schließlich wäre das sicherlich ein vielversprechendes Mittel, um die Verkäufe der Xbox Series X und Series S anzukurbeln, die noch weit hinter der Konkurrenz zurückbleiben. Jüngsten Vorhersagen nach wird sich die PlayStation 5 dieses Jahr rund 18 Millionen Mal verkaufen (wenn die Nachfrage gedeckt werden kann), die Xbox Series X und S hingegen lediglich neun Millionen Mal.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Jonathan Kemper ... ist fertig studierter Technikjournalist und Techblogger seit rund einem Jahrzehnt. Bei Allround-PC kümmert er sich vor allem um die neusten Entwicklungen aus der Smartphone-Branche und den TikTok-Kanal.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert