Poco M4 5G: Globale Version kommt mit Kamera-Downgrade

Xiaomi-Submarke bringt das Modell in weitere Regionen
News Poco  /  
Quelle: Flipkart

Das im April vorgestellte und seitdem nur in Indien erhältliche Poco M4 5G startet demnächst in weiteren Regionen. Das Budget-Modell dürfte hierzulande für unter 200 Euro erscheinen. Details zum Smartphone haben wir euch hier zusammengefasst.

Update vom 16. August 2022:

Auf dem gestrigen Launch-Event hat Xiaomi das Poco M4 5G für den globalen Markt vorgestellt. Leider hat der Hersteller nicht verraten, wann und in welchen Ländern das Smartphone erscheinen wird. Auch zum Preis hat man sich bisher nicht offiziell geäußert. In Indien wird das Gerät für umgerechnet 160 Euro angeboten. Erscheinen wird das Poco M4 5G in den Farben Schwarz, Blau und Gelb.

Bild: Xiaomi

Die internationale Version setzt wie das indische Modell auf einen MediaTek Dimensity 700, bei dem es sich um einen bis zu 2,2 GHz schnellen Octa-Core handelt. Daneben verbaut Xiaomi wahlweise vier oder sechs Gigabyte Arbeitsspeicher sowie 64 oder 128 Gigabyte internen Speicher. Auf der Front kommt ein 6,58“ großes FHD+ Display mit 90 Hz und Drop-Notch (jap, die gibt es noch) zum Einsatz.

In einem Punkt unterscheidet sich das globale Smartphone jedoch: Statt einer 50 MP Hauptkamera, verbaut Xiaomi hier lediglich einen 13 MP starken Sensor. Kombiniert wird dieser mit einem eher unspektakulären 2 MP Tiefensensor. Auch bei der Frontkamera wurde die Auflösung von acht auf fünf Megapixel reduziert. Spannend bleibt, ob sich das Kamera-Downgrade eventuell im Preis niederschlagen wird.

Ursprünglicher Artikel vom 11. August 2022:

Poco vermarktet bald das Poco M4 5G auch außerhalb Indiens. Über die offiziellen Social-Media-Kanäle kündigte die Xiaomi-Submarke einen globalen Online-Launch für das Smartphone an. Der Launch findet am 15. August um 12 Uhr deutscher Zeit statt.

Es handelt sich beim M4 5G um eine abgespeckte Version des Poco M4 Pro 5G, nicht zu verwechseln mit dem Poco M4 Pro (Wir haben für euch beide Pro-Modelle getestet und verglichen). Da sich die globale Variante technisch kaum oder gar nicht von der indischen unterscheiden dürfte, sind die Spezifikationen schon bekannt. 

LC-Display mit 90 Hertz und 50-MP-Kamera

Das Smartphone kommt mit einem Kunststoff-Gehäuse samt Spritzwasserschutz (IP52) daher, USB-C, Klinkenbuchse, microSD-Slot und Infrarot-Sender daher. Seitlich in der Power-Taste sitzt zudem ein Fingerabdrucksensor. Beim diagonal 6,58 Zoll (16,71 Zentimeter) großen Bildschirm setzt Poco auf LCD-Technologie. Die Auflösung beträgt 2.400 × 1.080 Pixel, also Full-HD+, und es wird eine Bildwiederholrate von 90 Hertz geboten. Geschützt ist die Anzeige durch Gorilla Glass 3.

In einer “Wassertropfen-Notch” ist eine Acht-Megapixel-Frontkamera untergebracht. Auf der Rückseite verbaut der Hersteller eine Hauptkamera mit 50 Megapixeln sowie einen Zwei-Megapixel-Tiefensensor. Die Sensorgröße der Hauptkamera ist nicht bekannt; lediglich die Offenblende gibt Poco im Datenblatt noch mit f/1.8 an. Videos unterstützt das Smartphone maximal mit Full-HD und 30 Bildern pro Sekunde. 

5G-Chip der unteren Mittelklasse

Als System-on-Chip dient ein MediaTek Dimensity 700. Der Chip wurde 2021 vorgestellt und zählt zur unteren Mittelklasse. Die Leistung des Achtkern-Prozessors auf Sieben-Nanometer-Basis ist in etwa mit einem Snapdragon 720G oder 732G vergleichbar. Wie der Name des Smartphones bereits preisgibt, beinhaltet der Dimensity 700 ein 5G-Modem. NFC, Bluetooth 5.1 und WLAN-ac (Wi-Fi 5) werden ebenso unterstützt. In Indien gibt es zwei Speichervarianten des Poco M4 5G: eine mit vier Gigabyte Arbeitsspeicher plus 64 Gigabyte UFS-2.2-Massenspeicher sowie eine mit sechs beziehungsweise 128 Gigabyte. 

Die Akkukapazität von 5.000 Milliamperestunden legt eine lange Laufzeit nahe. Aufladen lässt sich das Smartphone mit maximal 18 Watt und im Lieferumfang befindet sich ein Netzteil mit 22,5 Watt. Ab Werk setzt das M4 5G auf Android 12 mit Xiaomis Benutzeroberfläche MIUI 13. 

Derzeit kostet das Budget-Modell in Indien je nach Speichervariante umgerechnet rund 134 bis knapp 159 Euro. Auf dem hiesigen Markt ist mit leicht höheren Preisen zu rechnen. Das etwas besser ausgestattete Poco M4 Pro 5G erschien in Deutschland ab 229,90 Euro. Das M4 5G dürfte also schätzungsweise zwischen 170 und 199 Euro kosten. Noch im August könnte es hierzulande erhältlich sein.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Tim Metzger

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.