Porsche Design: UHD-Monitor mit Mini-LEDs und 144 Hertz

High-End-Bildschirm in edlem Design
News  /  
Bilder: AOC, Porsche Design / Montage: Allround-PC

Mit dem Agon Pro PD32M haben AOC und Porsche Design einen neuen Monitor mit Luxuseigenschaften veröffentlicht. Er kostet 2.179 Euro UVP, stellt jedoch in diesem Segment angesichts der Ausstattung aktuell die günstigste Option dar.

Das 32 Zoll große IPS-Panel des Agon-Modells löst in UHD auf (3.840 × 2.160 Pixel) und bietet eine Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung sowie eine adaptive Bildfrequenz von bis zu 144 Hertz. Ohnehin gibt es bislang wenige Mini-LED-Monitore sowie 32-Zoll-Monitore mit UHD und 144 Hertz. Ohne Mini-LEDs kosten solche Bildschirme mindestens 800 Euro und der generelle Mini-LED-Preisbereich liegt bei rund 1.000 bis 5.500 Euro – erst ab 2.100 Euro gibt es UHD-Auflösung dazu (27 Zoll). Die günstigste Option nach dem Agon Pro PD32M in diesem spezifischen 32-Zoll-Segment ist der Asus ROG Swift PG32UQX für etwa 2.700 Euro.

Bild: Porsche Design

Bis zu 1.600 Nits Helligkeit

Laut der Produktseite bei Porsche Design erreicht der Bildschirm eine Spitzenhelligkeit von 1.600 Nits und ist für DisplayHDR 1400 zertifiziert, der höchsten Stufe des VESA-HDR-Standards. Im SDR-Modus beträgt die typische Helligkeit 600 Nits. Als Reaktionszeit geben die Unternehmen eine Millisekunde an. Der DCI-P3-Farbraum soll zu 97 Prozent abgedeckt werden.

Bild: Porsche Design

Hinsichtlich der Anschlussvielfalt gibt es zweimal HDMI 2.1, einmal DisplayPort 1.4, einen USB-C-Anschluss mit DisplayPort 1.4 und bis zu 95 Watt Power Delivery, drei USB-A-Ports, ein USB-Uplink sowie zwei Klinkenbuchsen. Außerdem sind zwei Acht-Watt-Lautsprecher verbaut.

RGB-Beleuchtung, Fernbedienung und weitere Hingucker

Links- sowie rechtsseitig lässt sich eine Headset-Halterung ausfahren und auf der Rückseite wird eine dreiseitige RGB-Beleuchtung geboten. Des Weiteren kann der Monitor das Porsche-Design-Logo auf den trapezförmigen Aluminium-Standfuß projizieren. Wer das On-Screen-Display nicht mit dem hinteren Joystick navigieren möchte, darf alternativ die im Lieferumfang enthaltene Fernbedienung nutzen.

Bild: Porsche Design

Der Agon Pro PD32M wiegt 11,52 Kilogramm und misst 613 × 290 × 715 Millimeter. Eine Pivot-Funktion zählt ebenfalls zu seinen Eigenschaften. Im SDR-Modus soll er 82 Watt verbrauchen, im HDR-Modus 102 Watt. Der Porsche Design AOC Agon Pro PD32M soll ab sofort im Handel erhältlich sein und preislich bei 2.179 Euro UVP liegen.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Tim Metzger

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert