MSI Dragons Dogma Anzeige
MSI Dragons Dogma MSI Dragons Dogma

Qualcomm und Ferrari: Zusammenarbeit bei digitalen Cockpits

Neueste Technologien in kommenden Supersportwagen

Qualcomm und Ferrari gehen eine Technologiekooperation ein. Der Chiphersteller wird nicht nur offizieller Sponsor der Formel-1-Abteilung, sondern stattet auch künftige Straßenfahrzeuge von Ferrari mit seiner Technologieplattform Snapdragon Digital Chassis aus.

Die Partnerschaft zwischen Ferrari und Qualcomm soll zum einen die „digitale Transformation von Ferrari“ beschleunigen. Darunter fällt die Plattform Snapdragon Digital Chassis für Straßenfahrzeuge inklusive digitalem Snapdragon Cockpit. Zum anderen tritt der Chiphersteller künftig auch als Sponsor für das Formel-1-Team der Motorsportabteilung Scuderia Ferrari auf.

Qualcomm wird Ferraris Systemlösungsanbieter und Sponsor

Ab der FIA Formula One World Championship-Rennsaison 2022 wird das Snapdragon-Logo auf den neuen F1-75-Einsitzern zu sehen sein. Auch das eSports-Team von Ferrari wird Teil dieses Sponsorings.

Bild: Ferrari

Das Snapdragon Digital Chassis setzt sich aus mehreren offenen und skalierbaren, mit der Cloud verbundenen Softwareplattformen zusammen, die neueste Fortschritte der Automobiltechnologie in die Supersportwagen bringen sollen. Neben Telematik- und Konnektivitätsfunktionen bietet das Digital Chassis Fahrassistenzfunktionen (ADAS) sowie ein digitales Cockpit.

Obwohl Qualcomms Snapdragon Digital Chassis inzwischen von vielen Automobilherstellern genutzt wird, ist mit einer individuellen Aufmachung des Auto-Cockpits zu rechnen, das in Zusammenarbeit von Qualcomm und Ferrari entworfen werden soll.

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Quellen:
Redakteur Robin im grünen Pulli Robin Cromberg

... studiert Asienwissenschaften und Chinesisch an der Universität Bonn und ist als Redakteur hauptsächlich für die Ressorts der Eingabe- und Audiogeräte bei Allround-PC.com zuständig, schreibt aber auch über Produktneuheiten aus vielen anderen Bereichen.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^