Realme 9 Pro(+): Hersteller verrät erste Details

Infos zu Chip, Kamera und Farbe
News Realme  / Jonathan Kemper
Bild: Realme

Es verbleiben nur noch wenige Tage bis zur Präsentation des Realme 9 Pro und Realme 9 Pro+. Der Hersteller füttert uns aber schon mit einigen Daten zu seinen „Premium-Midrange-Smartphones“.

Realme stellt in Kürze ein neues Smartphone seiner Number-Serie vor, also der Smartphones, die nur mit einer Zahl gekennzeichnet werden. Neben seiner Hauptproduktlinie pflegt die BBK-Marke noch die Familien GT, C und Narzo, doch um die soll es an dieser Stelle nicht gehen. Das Realme 9 Pro wird dem Hersteller zufolge am 16. Februar offiziell enthüllt, vorab versorgt das Unternehmen Presse und Fans allerdings schon mit umfassenden Informationen, worauf sie sich freuen dürfen.

Realme 9 Pro vs. Pro+: LCD oder AMOLED

Ein normales Realme 9 wird es allem Anschein nach wohl nicht geben, dafür allerdings ein Realme 9 Pro+. Größter Unterschied dürfte der Bildschirm sein. Während man beim günstigeren Realme 9 Pro auf ein LCD setzt, soll beim Realme 9 Pro+ ein AMOLED-Bildschirm inklusive Fingerabdrucksensor und Herzfrequenzmessung zum Einsatz kommen.

Realme 9 Pro und 9 Pro+ sollen die ersten Smartphones in Europa sein, die mit dem neuen MediaTek Dimensity 920 als SoC ausgestattet sind. Dieser verfügt über vier Cortex-A78- und vier Cortex-A55-Kerne bei bis zu 2,5 GHz, ist im Sechs-Nanometer-Verfahren gefertigt und unterstützt den aktuellen Mobilfunkstandard 5G.

Realme 9 Pro+ mit 50-MP-Sensor

Großen Wert legt Realme auf die Kameras, die bei den Modellen der Realme-9-Pro-Reihe integriert sind. Beim Realme 9 Pro+ wird der Hauptsensor ein Sony IMX 766 sein, der eine Auflösung von 50 MP vorweist und mit einer optischen Bildstabilisierung (OIS) kombiniert wird. Realme sagt zwar, es handele sich um „das erste Premium-Midrange-Smartphone“ mit diesem Sensor – was auch immer das genau heißen mag – der Sensor war aber schon in diversen Geräten wie etwa dem OnePlus Nord 2 (Testbericht) zu finden. Am 7. Februar will Realme in einem „24-stündigen Online-Kamera-Labor“ näher auf die Kamera eingehen.

Farbe ändert sich je nach Sonneneinstrahlung

Auch zum Äußeren verrät der Hersteller bereits einiges. Die „Sunrise Blue“ getaufte Farbe sei von Photochromie inspiriert und ändere die Farbe je nach Sonneneinstrahlung. Innerhalb von fünf Sekunden werde das Blau zu Rot bei Lichteinfall und wechsele wieder zu Blau zurück, wenn kein Licht direkt draufscheine. Das Gehäuse sei weiterhin mit 7,99 Millimetern und einem Gewicht von nur 182 Gramm das schlankste Gerät der Number-Serie von Realme.

Quellen
  • Realme (Pressemitteilung)

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.